Im St.Galler Rheintal

22. April 2012 11:15; Akt: 22.04.2012 11:19 Print

Fünf Verletzte nach Geisterfahrt auf Autobahn

Im Morgengrauen hat am Sonntag ein Geisterfahrer eine Frontalkollision auf der A13 verursacht. Bei Buchs SG stiess der 23-Jährige mit einem anderen Auto zusammen. Alle Beteiligten wurden verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Autobahn A13 im St.Galler Rheintal hat sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Um etwa 4.15 Uhr war ein Geisterfahrer in Richtung Sargans unterwegs. Beim Autobahnanschluss Buchs sei ihm ein silberner Mercedes entgegen gekommen, teilt die St.Galler Kantonspolizei mit. In diesem Auto befanden sich vier Personen.

Beide Lenker hätten versucht, durch ein Ausweichmanöver einen Unfall zu vermeiden. Dennoch kam es auf der Normalspur zu einer heftigen Frontalkollision. Der 23-jährige Geisterfahrer wurde dabei schwer verletzt. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Insassen des Mercedes erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen.

(rme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Also dieses ewiger "auf die Jungen abschieben" nervt mich echt! Wir müssen tausende von Franken in die Hand nehmen und Jahre warten bis wir den definitiven Führerausweis erhalten. Während dieser 3 Jahre sind maximal 2 Vergehen erlaubt und schon kann man wieder von vorne beginnen. Und da wirft man uns noch vor, wir fahren schlecht?! Meiner Meinung nach sollte man vor allem die Ü50 intensiver ausbilden, die haben nämlich zum Teil keine Ahnung von heutigen Verkehrsregeln. – Peter Zeller

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Zeller am 22.04.2012 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin auch noch Junglenker!

    Also dieses ewiger "auf die Jungen abschieben" nervt mich echt! Wir müssen tausende von Franken in die Hand nehmen und Jahre warten bis wir den definitiven Führerausweis erhalten. Während dieser 3 Jahre sind maximal 2 Vergehen erlaubt und schon kann man wieder von vorne beginnen. Und da wirft man uns noch vor, wir fahren schlecht?! Meiner Meinung nach sollte man vor allem die Ü50 intensiver ausbilden, die haben nämlich zum Teil keine Ahnung von heutigen Verkehrsregeln.

    einklappen einklappen
  • M. B am 22.04.2012 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vermehrt

    Es scheint als gäbe es immer mehr Geisterfahrer höre jeden Tag eine Meldung was ist bloß los?

    einklappen einklappen
  • B. O. am 22.04.2012 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    War da...

    Gestern auf dem Heimweg gesehen. Sah sehr schlimm aus. Ein Auto hat fast gebrannt (sehr viel Rauchentwicklung). 117 angerufen. Niemand ging ran. 118 auch ned. Nochmals 117 - jemand ging ran, ich schilderte die Sachlage: "Wissen wir bereits", war die Antwort. Ohne ein Tschüss war schon wieder aufgelegt. Fand ich persönlich sehr unfreundlich (ich weiss, Sie werden viel zu tun gehabt haben). Trotzdem fand ich das nicht in Ordnung, wenn man mal braver Bürger spielt. Aber ist ja egal - gute Besserung den Verletzten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mäx Hasler am 22.04.2012 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Warum Überholspur

    Um 04.15 Uhr wo wahrscheinlich kein Vrekehr herrschte fuhren anscheidnend beide auf der Überholspur. Warum?

    • Ithilwen am 23.04.2012 07:21 Report Diesen Beitrag melden

      Rechtsfahrgebot unbekannt

      Manchen Leuten ist heute nicht mehr geläufig, dass ein Rechtsfahrgebot herrscht. Viele Fahren auf der Spur, wo es ihnen grad passt.

    einklappen einklappen
  • Muntwyler Robert am 22.04.2012 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Geisterfahrer mit 23 Jahren?

    Das muss ein Irrtum sein! Solche Fahrfehler, heisst es doch immer, sind typisch für alte Leute hinter dem Lenkrad! Doch, scheinbar ist Geisterfahrerei doch nicht nur eine reine Frage des Alters, wie man hier sieht.

    • Nico Lachowicz am 23.04.2012 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wetten abschliessen

      Sehr geehrter Herr Muntwyler Es gab schon Studien die haben bewiesen, dass die jungen Leute Wetten abschliessen, ob sie die Autobahn auf der Gegenfahrbahn "überwinden" können. Ich denke, so eine Wette könnte hier auch ins Spiel kommen!

    einklappen einklappen
  • becki am 22.04.2012 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    täglich

    auf dieser autobahn knallt es fast täglich. heute nachmittag war sie schon wieder gesperrt!

    • LEser am 23.04.2012 06:01 Report Diesen Beitrag melden

      denken? denken!

      weil alle immer drängeln und hetzen - man/frau kommt auch mit 'normalem' Fahrstil zeitig ans Ziel - denken beim lenken - nicht erst seit heute....

    einklappen einklappen
  • Peter Zeller am 22.04.2012 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin auch noch Junglenker!

    Also dieses ewiger "auf die Jungen abschieben" nervt mich echt! Wir müssen tausende von Franken in die Hand nehmen und Jahre warten bis wir den definitiven Führerausweis erhalten. Während dieser 3 Jahre sind maximal 2 Vergehen erlaubt und schon kann man wieder von vorne beginnen. Und da wirft man uns noch vor, wir fahren schlecht?! Meiner Meinung nach sollte man vor allem die Ü50 intensiver ausbilden, die haben nämlich zum Teil keine Ahnung von heutigen Verkehrsregeln.

    • Henry Soltermann am 22.04.2012 21:23 Report Diesen Beitrag melden

      Alter egal, aber faule Eier raus

      Ob jüngere oder ältere, es hat zu viele Motorfahrzeuglenker, die untauglich sind und eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen. Ich kategorisiere da altersmässig in keiner Form. Aber konsequent sein und Massnahmen ergreifen, die was taugen, das ist wohl das Einzige, das zieht. Damit meine ich auch die Schleicher und die, welche vor jedem Kreise einfach mal aus Grundsatz anhalten, obwohl von Weitem kein Mensch (und Fahrzeug) zu sehen ist.

    • Bruno am 23.04.2012 05:49 Report Diesen Beitrag melden

      Auch mich nervt folgendes

      Ich sag nie, geisterfahren sei ein problem der jüngeren, das sind oft ältere, jüngere machen eher andere fehler. Doch es nervt mich ebenfalls ,ewig zu sagen, ab 50 hätte man keine Ahnung von Verkehrsregeln. Ich fahre seit 32 Jahren fast täglich Auto, brauche dieses auch zum arbeiten. Meine einzigen drei Unfälle mit Sachschaden hatte ich zwischen 19 und 30. Wenn ihr das Gefühl habt, ich sei zu alt zum Autofahren, dann bin ich auch zu alt zum arbeiten, denn dort ist die Verantwortung höher. Passieren kann jedem was, es ist auch oft eine Frage des Charakters, wenn zB Alkohol usw im Spiel sind

    • Ithilwen am 23.04.2012 07:24 Report Diesen Beitrag melden

      Mindestgeschwindigkeit

      Das mit dem schleichen stimmt. Auf der Autobahn wird man gebüsst wenn man zu schnell fährt, aber ist den leuten eig. klar, dass man mind. 80km/h fahren muss? Die Schleicher, welche ohne ersichtlichen Grund weniger als 80km/h fahren, sollten gebüsst werden!

    einklappen einklappen
  • Marc am 22.04.2012 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wundert mich nicht...

    Wenn man z.B. bei Haag (dort ist der vermutlich rein) nicht aufpasst ist man sofort auf der Gegenfahrbahn, da es dort viele Abzweiger hat! Mir ist das fast auch einmal passiert in der Nacht als ich auf die Autobahn musste und von Liechtenstein her kam, es hat dort gestrichelte Linien, statt durchgezogene da meint man man können abbiegen, wenn man die Situation nicht kennt kann das passieren oder einmal abgelenkt schon ist es passiert. Ich bin dafür dass man bei jeder Einfahrt wie in Österreich direkt in der Einfahrt nochmal eine Tafel anbringt.

    • Peter K. am 22.04.2012 20:24 Report Diesen Beitrag melden

      geht gar nicht!

      ja aber Herrgottnochemal, wenn's einen dann passiert, warum fährt man dann weiter und hält nicht sofort auf dem Pannenstreifen an????? Warum zum Henker müssen sie dann noch weiter fahren und Mensch gefährden? kannst mir des erklären?

    • U.Wildh. am 22.04.2012 21:49 Report Diesen Beitrag melden

      stark rot

      Viel besser wäre wenn mann direkt vor der Autobahn ein starkes rotes Licht anbringen lässt dann wäre es noch nicht zu späht zum anhalten!

    • KMU Berger von Salez am 22.04.2012 22:40 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt!

      In Haag ist das wirklich nicht ganz eindeutig. Aber auch in Kriessern ist die richtige Auffahrt fast getarnt. Da fehlt einfach ein blaues Schild mit weissem Pfeil, damit man weiss, wo es wirklich zur richtigen Spur geht. Viele fahren vorbei und müssen an der Tankstelle wenden. Die Signalisation in der Schweiz ist im Vergleich zu Österreich wirklich mangelhaft!

    einklappen einklappen