Weltgrösste Schweizer Fahne

31. Juli 2019 13:35; Akt: 31.07.2019 14:11 Print

Für diese Arbeit muss man absolut schwindelfrei sein

Zum Nationalfeiertag wird am Säntis wieder die weltgrösste Schweizer Fahne aufgehängt. Kein Job für Angsthasen.

Die Fahne im Grossformat wurde 2009 das erste Mal am Säntis befestigt. An der Technik hat sich seither nichts geändert. (Video: Säntis-Schwebebahn AG)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist wieder so weit: Am Mittwoch um 13.30 Uhr wird am Säntis zum fünften Mal die weltgrösste Schweizer Fahne entrollt. 24 Höhenarbeiter bringen das 80 mal 80 Meter grosse und rund 700 Kilogramm schwere Tuch an der Bergwand an. Bis am Freitag soll die Fahne dann hängen bleiben.

«Fahne und Befestigungstechnik sind dieselben wie die letzten Jahre auch», teilt Andrea Marty, Sprecher der Säntis-Schwebebahn AG mit. Der einzige Unterschied zu den Vorjahren: Aufgrund des ungünstigen Wetters am Mittwochmorgen kann das Spektakel erst am Nachmittag stattfinden. «Wir hoffen, dass es möglichst windstill ist und die Fahne hält», so Marty. Es wäre eine Premiere: In all den Jahren zuvor wurde die Fahne von Unwettern zerfetzt.

Gleichzeitig wird am 31. Juli der 84. Geburtstag der Säntis-Schwebebahn gefeiert. Aus diesem Anlass fahren die Gäste zum halben Preis auf den Berg und zurück. Wenn es das Wetter zulässt, wird es am Abend des 1. Augusts auf der Schwägalp ein Feuerwerk und ein Höhenfeuer geben. Die Schwebebahn ist von 8.30 Uhr (Sonnenaufgangsfahrt) bis 22 Uhr (letzte Talfahrt) in Betrieb.

Die Fahne wurde schon 2009 mit viel Aufwand am Säntis angebracht. (Video: Säntis-Schwebebahn AG)

(mwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bewunderung und Dank zum 1.August 2019 am 31.07.2019 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Florin vom Hirschensprung

    Soviel Engagement verdient Lob und Ehre! Es gibt doch noch echte Eidgenossen welche diese Gefahr auf sich nehmen! DANKE herzlich

    einklappen einklappen
  • K.kinski. am 31.07.2019 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiiz.

    Hoffe nur, das es in der Felswand kein Doppel-Adler- Nest hat.

    einklappen einklappen
  • Paul am 31.07.2019 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Und täglich grüsst...

    Der gleiche Bericht wie jedes Jahr. Und am Freitag kommt der Bericht, dass die Fahne ein Riss hat.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf Gunz am 31.07.2019 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    512 Jahre Eidgenossenschaft

    Falls diese Fahne auch reisst werde ich schreien!

  • L.Riman am 31.07.2019 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Beruhigend,

    dass es noch schwindelfreie Eidgenossen gibt. Bei den vielen anderen die immer schwindeln wird mir auch ganz schwindlig.

  • Jean Claude Jüncker am 31.07.2019 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Vorfreude auf nächstes Jahr

    Ab nächstes Jahr wird dort eine wunderschöne Blaue Fahne mit goldenen Sternenkreis gehisst werden nach dem lang ersehnten EU Beitritt der Schweit. Das wird ein riesiges Fest werden. Vielen Dank für eure Unterstützung, liebe Kommentierenden

    • Potzblitz am 31.07.2019 16:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Jean Claude Jünker

      Dann ist 2019 also die letzte 1. Augustfeier und die letzte Feuerwerksknallerei. Ab 2020 knallts dann das ganze Jahr über mit der EU.

    • socom am 31.07.2019 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jean Claude Jüncker

      ja klar, und übermorgen ist weihnachten, und die fussball nati gewinnt die nächste WM.

    einklappen einklappen
  • Alex Espinoza am 31.07.2019 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    Jedes Jahr das selbe

    etwas eintönig wie ich finde. Mit diesem Geld sollte man besser einen Tanzkurs für Deutschschweizer finanzieren. Herr und Frau Schweizer würde es gut tun, etas lockerer zu werden.

  • Thurgauer am 31.07.2019 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wer zahlt diese Riss-Fahne immer wieder?

    Mich würde mal interessieren wer diese Versuche immer wieder bezahlt für die Reparatur , Aufhängen, etc. dieser Riss-Fahne! Das ist inzwischen keine Werbung mehr! Wird die Säntisbahn nicht vom Staat subventioniert?? Die scheinen ja Geld wie Heu zu haben?

    • Rs am 31.07.2019 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thurgauer

      Nein, das sind die Paten von dieser weltgrössten Fahne , und auch wenn das der Staat bezahlt , könnte man es von den Kohäsionsgekder an die EU abziehen

    einklappen einklappen