Mels SG

22. April 2019 10:20; Akt: 22.04.2019 10:28 Print

Geisterfahrer auf Autobahn unterwegs

Am Sonntagabend haben mehrere Personen bei der kantonalen Notrufzentrale einen Geisterfahrer auf der A13 bei Mels gemeldet. Er konnte schliesslich angehalten werden.

storybild

Am Sonntagabend (21.04.2019), nach 21.25 Uhr, haben mehrere Personen bei der kantonalen Notrufzentrale einen Geisterfahrer auf der A13 gemeldet. (Bild: Kapo SG)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 56-jährige Lenker fuhr am Sonntagabend nach 21.25 Uhr mit seinem Auto auf der Autobahn A13 von Trübbach Richtung Chur. Er fiel durch langsame Zickzackfahrt auf. Dies meldeten mehrere Autofahrer. Vor der Verzweigung Sarganserland wendete der Fahrer dann sein Auto und fuhr als Geisterfahrer auf dem Überholstreifen wieder zurück, wie es am Montag in einer Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen heisst.

Nach der Ausfahrt Trübbach wendete er abermals und fuhr nun wieder korrekt in Richtung Sargans. Kurz vor der Verzweigung Sarganserland konnte er durch eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen angehalten werden. Sein Auto wies Beschädigungen auf. Wie und wo diese entstanden sind, wird abgeklärt. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und ihm wurde der Fahrausweis abgenommen.

(20M)