St. Gallen

16. Februar 2011 10:11; Akt: 16.02.2011 17:13 Print

Gemeindebestand hat markant abgenommen

Im Kanton St. Gallen gibt es gegenwärtig noch 376 Gemeinden. Das sind 68 Korporationen oder 15,3 Prozent weniger als 2007, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Vor vier Jahren wurde im Kanton St.Gallen das Gemeindevereinigungsgesetz in Vollzug gesetzt.

Fehler gesehen?

Dieses Gesetz ermöglicht dem Kanton, Gemeinden, die fusionieren, finanziell zu unterstützen. Im Moment gibt es im Kanton St. Gallen noch 85 politische Gemeinden und 291 sogenannte Spezialgemeinden (Schulgemeinden, Ortsgemeinden, örtliche und ortsbürgerliche Korporationen). Stark abgenommen hat die Zahl der Schulgemeinden.

Gegenwärtig laufen Projekte zur Vereinigung der politischen Gemeinden Gommiswald, Ernetschwil und Rieden, Eschenbach, St.Gallenkappel und Goldingen, Nesslau-Krummenau und Stein, Wattwil und Krinau, Bütschwil und Ganterschwil sowie Wil und Bronschhofen.

Fast überall sollen die Schul- in die politischen Gemeinden inkorporiert werden. Die Zahl der Gemeinden im Kanton St. Gallen dürfte deshalb nochmals um bis zu zehn Prozent abnehmen.

(sda)