Steinach SG

08. Januar 2020 12:17; Akt: 08.01.2020 15:53 Print

Gemeindeschreiber wurde aus U-Haft entlassen

Der Gemeindeschreiber von Steinach wurde im November verhaftet. Ihm wurden unter anderem sexuelle Handlungen mit Kindern zur Last gelegt. Nun ist er wieder auf freiem Fuss.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitte November wurde der Gemeindeschreiber von Steinach an seinem Arbeitsort verhaftet. Im Einsatz waren sowohl zivile wie uniformierte Polizisten. Zudem wurde eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Dem Mann werden Delikte gegen die sexuelle Integrität vorgeworfen. Beatrice Giger, Sprecherin der St. Galler Staatsanwaltschaft, präzisierte damals gegenüber 20 Minuten: «Der Beschuldigte steht in Verdacht, im Internet verbotene (harte) Pornografie hergestellt und zugänglich gemacht zu haben. Ebenso wird ihm der Tatbestand der sexuellen Handlungen mit Kindern zur Last gelegt.» Es gehe um mehrere Vorfälle, nicht nur um einen. Bei der Hausdurchsuchung wurden diverse Datenträger sichergestellt.

Aus U-Haft entlassen

Wenige Tage nach der Festnahme kam er in Untersuchungshaft. Wie FM1Today am Mittwoch schreibt, wurde er nun aus der U-Haft entlassen. «Er hat einen Antrag auf Haftentlassung gestellt», wird Beatrice Giger, Mediensprecherin der St.Galler Staatsanwaltschaft, zitiert. Das St. Galler Zwangsmassnahmegericht habe dieses gutgeheissen. Das Gericht habe den Entscheid unter anderem damit begründet, dass sich der dringende Tatverdacht auf sexuelle Übergriffe an Kindern (sogenannte «Hands-on-Delikte») nicht erhärtet habe, ergänzte Giger.

Die Abklärungen der Staatsanwaltschaft laufen weiter. Es gilt die Unschuldsvermutung.

(taw/sda)