Openair St.Gallen

03. Juli 2018 18:44; Akt: 03.07.2018 18:44 Print

Bessere Güsel-Disziplin dank dem schönen Wetter

Das 42. Openair St. Gallen ist Geschichte. Die Aufräumarbeiten sind allerdings noch in vollem Gange – auch wenn es weniger Abfall gab als in früheren Jahren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem die 27'000 Openair-Besucher am Sonntagabend ihren Heimweg angetreten hatten, ging es für rund 300 Schüler aus Frauenfeld richtig los. Seit Montagmorgen sind sie am «Fätzle» und befreien das Openair Gelände vom Müll. «Als Entschädigung wird den Schülern natürlich eine megacoole Schulreise ermöglicht», sagt Cyrill Stadler, Vizepräsident des Openairs.

Obwohl das Festivalerst vor zwei Tagen zu Ende ging, präsentierten sich die Wiesen am Dienstagnachmittag wieder mehrheitlich grün und frei von Abfall.

Bessere Abfallbilanz

Von rund 7500 mitgebrachten Zelten wurden 6900 wieder mit nach Hause genommen oder im Container am Ausgang entsorgt. Dies entspricht einer Mitnahmequote von 91 Prozent – eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von zwei Prozent. «Bei den Mehrwegbechern konnten wir uns ebenfalls um zwei Prozent steigern: 95 Prozent aller Becher kamen wieder zurück», freut sich Openair-Sprecherin Sabine Bianchi.

Sun- statt Schlammgallen

Genaue Angaben zum zurückgelassenen Abfall konnte Bianchi am Dienstag noch keine machen: «Mein Gefühl sagt mir aber, dass es deutlich weniger ist als in den Jahren zuvor.» Als Grund dafür sieht Bianchi das sonnige Festival-Wetter. Ein verschlammtes Zelt wird eben eher stehengelassen als ein sauberes.

Bis das Gelände wieder im Ursprungszustand ist, geht es allerdings noch eine Weile. «Die Grundreinigung sollte am Dienstagabend abgeschlossen sein, die Feinarbeiten jedoch können aber durchaus noch ein bis zwei Wochen dauern», sagt Cyrill Stadler.

Sabine Bianchi zieht ein durchwegs positives Resümee: «Wir hatten wunderschöne vier Festivaltage, schönes Wetter, heitere und ausgelassene Stimmung, friedliches Publikum und absolute Konzert-Highlights.» Da freue man sich schon auf nächstes Jahr.

(Juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alfi am 03.07.2018 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sollte eigentlich...

    an der persönlichen Einstellung sein. Ablälle sind immer mitzunehmen. Das haben uns unsere Eltern beigebracht.

    einklappen einklappen
  • Thomas Q am 03.07.2018 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke an aufräumer

    Finde es toll das der grösste teil der zelte wieder mitgenommen wurde oder zumindest nicht einfach dort gelassen wurde. Gibt nix schlimmeres als ultragrüne kampf-veganer hipster die dann im rausche ihren ganzen unrat liegen lassen und am nächsten tag flyer für rettet die regenwälder verteilen

    einklappen einklappen
  • Herr duden am 03.07.2018 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Man gewöhnt sich an allem sogar am Dativ

    ...dank dem schönen Wetter?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ecologista am 04.07.2018 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    In Frauenfeld das gnadenlose Gegenteil

    Die Bilanz des OFF wird leider ganz anders aussehen, da können diese positiven Zahlen nicht drüber hinwegtrösten. Generation Hip-Hop hat bisher nicht begriffen, wie sowas im Idealfall ablaufen sollte. Ethisches Gewissen = Null! Ich schäme mich jetzt schon wieder für die Abfallberge auf der Frauenfelder Allmend.... Trauriges Kapitel, sehr, sehr traurig! Solche Bilder sind gschämig.

  • evi grüne am 04.07.2018 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BITTE

    wieso Schulklassen aus Frauenfeld? Traurig dieser Abfall! Open Air sollte mann verbieten

  • Dumdidum am 04.07.2018 00:09 Report Diesen Beitrag melden

    Anders formuliert

    Weniger Abfall wegen weniger Besucher, kann man auch ehrlich sagen.

  • Seppetoni am 03.07.2018 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    Der Regen gehört dazu...

    ...der Abfall auch.!

  • ekrem h. am 03.07.2018 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    suisse

    jetzt wo ist vorbei wm für ch nati ich gehe vielleicht bei festival trinken und grillieren zum feiern.