Fischfarm geschlossen

05. Februar 2010 19:53; Akt: 05.02.2010 20:25 Print

Hans Raab sagt Adieu

Die Fischfarm des Industriellen Hans Raab in Oberriet SG ist nun definitiv leer. Zwei Veterinäre des Kantons kontrollierten nochmals die Hallen und bestätigten, dass sich keine Fische mehr darin befinden.

storybild

Hans Raab verlässt zum letzten Mal seine Melander-Zucht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Teile der Anlage wurden bereits demontiert. Nach dem Willen des Industriellen soll die Halle aus Protest gegen die St. Galler Kantonsregierung «verrotten», wie Raab in der Sendung «Schweiz aktuell» des Schweizer Fernsehens sagte.

Der deutsche Industrielle ist Inhaber der Putzmittel-Firma «Ha-Ra». 2008 eröffnet er im St. Galler Rheintal eine Fischfarm, in der afrikanische Welse, so genannte Melander, gezüchtet wurden. Raab investierte nach eigenen Angaben 40 Millionen Franken in den Bau.

In Oberriet liess Raab die Fische auf eine Art schlachten, die in der Schweiz nicht erlaubt ist. Raab hatte erst vor kurzer eine Herzattacke erlitten und war mehrere Tage im Spital.

Gerüchteweise seien auch nach dem Einschreiten der Behörden gegen die Methoden von Hans Raab tausende Fische auf tierquälerische Art und Weise getötet worden. Gegenüber 20 Minuten Online bestreitet dies Hans Raab jedoch vehement.

(aeg/sda)