Weinfelden TG

01. Oktober 2018 05:45; Akt: 01.10.2018 07:30 Print

Welche Kuh produziert zuerst einen Fladen?

Was für die Olma das Säulirennen ist bei der Wega in Weinfelden neu das Kuhfladenroulette: Zuschauer wetten darauf, welche Kuh zuerst einen Fladen produziert.

Bildstrecke im Grossformat »
Zahlreiche Besucher an der diesjährigen Wega in Weinfelden TG. Dies lag nicht zuletzt an einer neuen Attraktion... ... die geboten wurde: Dem Kuhfladenroulette. Als erste liess Ilena, die braune Kuh, einen Haufen fallen. Aus allen Teilnehmern am Roulette wurde dann ein Sieger gezogen. Insgesamt sei man mit der diesjährigen Wega besonders zufrieden, sagt Messeleiter Gregor Wegmüller. Bereits am Sonntag habe man alle rund 90'000 Lösli verkauft. Dies sei in den vergangenen Jahre jeweils erst am Montag der Fall gewesen. Ein weiteres Highlight an der Wega war die Wahl zur 21. Thurgauer Apfelkönigin am Samstag. Mit ihrer offenen, direkten und schlagfertigen Art überzeugte Melanie Maurer (21) die Jury von sich und konnte die Krone... ... von ihrer Vorgängerin Marion Weibel (26) übernehmen. Die Geomatikerin gab bei der Wahl ihr Können auf dem Schwiizerörgeli zum Besten und spielte sich mit «Atemlos» von Helene Fischer in die Herzen der Zuhörer. Die 21-Jährige freute sich riesig über ihren Sieg: Ihr Ziel sei es als Botschafterin den Thurgauer Dialekt in die Welt hinaus zu tragen und die Werbetrommel für den Kanton zu rühren. Moderiert wurde die Wahl wie jedes Jahr von Radio- und Fernsehmoderator Reto Scherrer. Weitere Programmpunkte an der diesjährigen Wega waren beispielsweise... ... der Wega-Buebe-Schwinget... ...oder der Wega-Lauf. Nicht nur Erwachsene sondern auch zahlreiche Kinder rannten am Samstag um die Wette. Musikalisch wurden die Besucher der Wega... ... vor allem abends verwöhnt. An den Infoständen konnten sich die Besucher... ... beispielsweise sportlich informieren. Wie immer an Messen erfreuten sich die Besucher an Spiel- oder... ... Degustationsständen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Warten auf den grossen Fladen: Gebannt beobachteten die Besucher der Wega am Donnerstag zwei Kuhhinterteile. Lange passierte nichts, bis nach rund 15 Minuten die braune Kuh ihren Schwanz hob und sich auf die geteerte Strasse erleichterte, auf der die Tiere standen. Ein Jubel ging durch die Runde und aus dem Topf der richtigen Tipper wurde ein Sieger gezogen. Zu gewinnen gab es ein Sackmesser.

Umfrage
Was halten Sie vom Kuhfladenroulette?

Mit dem Kuhfladenroulette hat die Thurgauer Messe in Weinfelden TG am Donnerstag und am Freitag eine neue Attraktion angeboten. Wie im Casino konnte man auf schwarz oder rot setzen, am ersten Tag auf Jasmin mit dem schwarzen oder Ilena mit dem brauen Fell. «Es war spannend und die Leute waren richtig am Mitfiebern», erzählt Hansruedi Osterwalder, der am Sonntag für das Ressort Landwirtschaft zuständig war. Wer sich bei der 50-50-Chance vertippte, ärgere sich schon: «Die Enttäuschung ist durchaus zu sehen», so Osterwalder.

«Die Leute wetten gerne»

Lanciert wurde diese Idee eigentlich bereits letztes Jahr, wie Messeleiter Gregor Wegmüller gegenüber 20 Minuten erklärt. Das Spiel habe damals grossen Anklag gefunden. So habe man es dieses Jahr etabliert und erweitert: «Die Leute wetten einfach gerne, es ist eine Art Abwandlung vom Säulirennen», so Wegmüller. Rund 60 Teilnehmer hätten mitgefiebert und auf den grossen Fladen gewartet.

Allgemein zieht der Messeleiter bereits am Sonntag eine positive Wega-Bilanz: «Wir hatten extrem viele Besucher und die rund 90'000 Lösli waren bereits am Sonntag ausverkauft.» Das sei in den vergangenen Jahren stets erst am Montag der Fall gewesen. Ausserdem freue er sich sehr, sei trotz der vielen Leute alles ruhig abgelaufen. Wegmüller: «Wir hatten keine Probleme oder Zwischenfälle.» Das bestätigt am Sonntag auch die Kantonspolizei Thurgau: «Eine gesamte Bilanz können wir noch nicht ziehen, aber am Wochenende herrschte eine friedliche Stimmung», sagt Kapo-Sprecher Mario Christen.

(lad)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Regina H. am 01.10.2018 07:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht neu

    Gibt es seit Jahren an der Lenk zugunsten des Kinder Skiclubs.

  • werner am 01.10.2018 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    ...alles von den Staaten

    Auch das Kuhfladen-Roulett kommt aus Amerika das habe ich vor 24Jahren in Texsas das erste mal gesehen(aber es gehöhrt eigentlich nicht auf Asphalt sonder auf eine grüne Wiese)

  • Ein Gehörnter am 01.10.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    An sich kein Problem. Könnte aber auch Richtung Tierquälerei gehen. Dann nämlich, wenn gewissen Kühen (Kühinnen) Abführmittel verfuttert wird... das gibt dann... ihr wisst schon!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ein Gehörnter am 01.10.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    An sich kein Problem. Könnte aber auch Richtung Tierquälerei gehen. Dann nämlich, wenn gewissen Kühen (Kühinnen) Abführmittel verfuttert wird... das gibt dann... ihr wisst schon!

  • Real Eidgenosse am 01.10.2018 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    WEGA ist immer ein Besuch wert

    Die WEGA ist immer einen Besucht wert. Ich war dieses Jahr leider nicht dort, aber ein Besuch lohnt sich sogar aus der Zentralschweiz. Es ist einfach eine Einzigartige Messe. Es ist eben in der Innenstadt von Weinfelden. Was aber auch dieses Jahr auch nicht da war, war der Holländer der vom Laster Blumen Verkauft. Er war für mich immer ein Höhepunt auf jeder Messe, Egal wo. Ich liebe solche Marktschreier.

  • Zaffke am 01.10.2018 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Toll!!!

    Die Ideen werden immer wie einfältiger!

  • werner am 01.10.2018 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    ...alles von den Staaten

    Auch das Kuhfladen-Roulett kommt aus Amerika das habe ich vor 24Jahren in Texsas das erste mal gesehen(aber es gehöhrt eigentlich nicht auf Asphalt sonder auf eine grüne Wiese)

  • Regina H. am 01.10.2018 07:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht neu

    Gibt es seit Jahren an der Lenk zugunsten des Kinder Skiclubs.