Berg SG

04. Mai 2014 10:29; Akt: 05.05.2014 12:13 Print

In diesem Wrack starb ein junges Paar

Tragödie auf dem Autobahnzubringer bei Berg SG. Ein junges Paar (22- und 23-jährig) gerät in den Gegenverkehr. Beide kommen ums Leben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um 23.30 Uhr geschah der tragische Unfall: Ein 23-Jähriger fuhr mit seinem Auto Richtung St. Gallen. Beim Anschlusswerk Arbon-Süd geriet der Wagen aus unerklärlichen Gründen auf die Gegenfahrbahn. Ein erstes Auto konnte eine Frontalkollision noch knapp verhindern, danach prallte der Wagen frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Bei der heftigen Kollision starben der 23-jährige Lenker und seine 22-jährige Mitfahrerin, die beide im Kanton Schwyz wohnten. Sie waren auf der Stelle tot. Der Wagen kam auf der Seite zum Liegen.

Mehrere Rettungswagen, Notärzte und die Strassenrettung der Feuerwehr Goldach rückten aus. Den Rettungskräften erschien die Unfallstelle wie ein Schlachtfeld. Überall lagen Trümmer. Die Strasse musste stundenlang gesperrt werden. Die 48-jährige Lenkerin des anderen Fahrzeugs musste ins Spital eingeliefert werden.

Nun geht es laut Kapo-Sprecher Bruno Metzger darum, zu klären, warum der 23-Jährige mit dem Auto auf die falsche Seite geriet. Die Polizei sucht Zeugen, speziell einen unbekannten, eventuell roten Wagen, der einer ersten Kollision knapp ausweichen konnte.

(pat/dst)