Ein Bild gibt Rätsel auf

14. September 2018 05:47; Akt: 14.09.2018 05:47 Print

Wie kam der VW-Bus auf das Brückengeländer?

Leo Hess war vergangene Woche mit Freunden in Frankreich, als sie zu einer schmalen Brücke stiessen. Die Situation inspirierte den Ostschweizer zu einem lustigen Bild.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Brücke war einfach viel zu schmal und wir dachten zunächst, dass wir da mit unserem Bus nie und nimmer Platz hätten», sagt Leo Hess am Donnerstag gegenüber 20 Minuten. Dennoch wollten es die fünf Freunde probieren – und siehe, die Überquerung gelang.

«Als wir es geschafft hatten, waren wir natürlich wahnsinnig stolz», so der 23-Jährige. Deshalb wollte die Gruppe ein Beweisbild des Hindernisses machen: «Es kam auf dem Bild aber leider total anders rüber, als wir das erlebt hatten», sagt der Ostschweizer.

Deswegen machte sich Hess an die Arbeit. Es dauerte rund 1,5 Stunden, bis das Auto auf der Brücke stand – allerdings bequem per Bildbearbeitung vom Wohnzimmer aus. «Wir wollten einfach zeigen, wie klein die Strassen sind und haben da halt ein bisschen übertrieben», so Hess. Er retuschierte deshalb den T4 VW-Bus kurzerhand auf die Brückenmauer.

Sofort als Fake enttarnt

Täglich erreichen die 20-Minuten-Redaktion Dutzende von Leser-Bildern. Allerdings sind manche von Schlaumeiern mehr oder weniger offensichtlich gefälscht: Es gilt stets, Bilder vor der Publikation gut zu prüfen. Wie unterscheidet man aber ein Original von einem Fake? Thomas Hagnauer, Leiter der Bildredaktion von 20 Minuten, kennt ein paar Tricks: «Am Besten schaut man sich das Bild in voller Auflösung an und prüft dann, ob Schatten und weitere Details Sinn ergeben.»

So habe man das Bild des VW-Busses rasch als Fake enttarnt, da die Reifenkontur sich auf dem unebenen Untergrund der Mäuerchen anders präsentieren müsste.

Die Redaktion bekomme aber lediglich zwei bis drei Fakes pro Monat: «Zum Glück kommt das nicht sehr häufig vor», so Hagnauer.


Nicht immer ist es ganz einfach, Realität und Illusion auseinanderzuhalten, wie dieses Video beweist. (Video: 20 Minuten/Serrano Brazerol)

(juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tonto am 14.09.2018 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Jemand hat ein Bildli gemacht! Weltbewegend...

    einklappen einklappen
  • Susi S. am 14.09.2018 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbstblamiergrüppchen

    Also wenn diese Brücke eng sein sollte, obwohl auf jeder Seite gut 40cm übrig ist, bin ich froh wenn ich denen nie auf der Strasse begegne!

  • Manuel am 14.09.2018 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehm..

    Und sowas ist ein Beitrag wert? Wow

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Paternoster Live im Baugeschäft am 14.09.2018 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    einfach, der VW-Bus kam mit einem Pneu-kranen auf das Brückengeländer

  • Corinne S. am 14.09.2018 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Lustige Idee!

    Tip: Strasse ins Paradiesli am Walensee!

  • Sokrates am 14.09.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Und sie können es einfach nicht...

    Typische durchschnittliche Schweizer Autofahrer eben - die Hosen voll wegen jedem Pipifax. Aber dann natürlich noch eine gefakte Fotostory draus machen, passt ja.

  • Negan am 14.09.2018 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Im ersten Moment habe ich echt überlegt, wie sie auf die Brüstung gelangten und wie gefährlich die Fahrt ist. Gute Idee!

  • Mutti am 14.09.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Frau am Steuer

    Offenbar nicht, mit dem schmalen VW-Bus über eine alte Brücke zu fahren ist doch keine grosse Sache.