Eichberg-Zoo

23. März 2011 21:26; Akt: 23.03.2011 21:46 Print

Keine Tiere nach Gossau

Enttäuschung beim Walter-Zoo: Von den angekündigten Tieren aus dem aufgelösten Eichberg-Zoo kommt kein einziges nach Gossau. Anstatt die Tiere wie geplant den Gossauern zu überlassen, wollen die Verantwortlichen des Eichberg-Zoos diese verkaufen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir möchten unseren Darlehensgebern Geld zurückgeben», begründet Eichberg-Stiftungsratspräsident Wolfgang Kessler. «Wir wären blöd, wenn wir nicht herausholen würden, was wir können.» Beim Walter-Zoo stösst er auf Unverständnis: «Unter den seriösen europäischen Zoos werden Tiere kostenlos ausgetauscht», sagt Direktor Ernst Federer. «Wir hätten dafür gesorgt, dass alle Tiere einen guten Platz bekommen.»

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mäder Paula am 24.03.2011 19:42 Report Diesen Beitrag melden

    Das darf ja wohl nicht wahr sein

    Auch einem Eichberg-Zoo sollte das Wohl der Tiere im Vordergrund stehen!!! Was geschieht denn mit den Tieren, die nicht verkauft werden können? Ich nehme mal an, die werden eingeschläfert. Ist echt traurig, dass das Geld wichtiger ist als die Tiere!

  • Claudia Zwick am 24.03.2011 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    SAUEREI

    Ich bin schockiert. Wie blöd und geldgierig ist der Mensch geworden?!? Wie kommt ein Tierfreund dazu nur einen Gedanken zu verschwenden mit Tieren aus dem Eichberg-Zoo noch Geld zu machen?! Aus welchen Gründen auch immer, sei dahin gestellt. Die Darlehnesgeber hätten davon aus gehen müssen, dass sie das Geld nicht mehr sehen - speziell bei einem Zoo der finanziell nicht ganz so gut da steht. Ist da ein Überlegungsschritt verloren gegangen? Das wäre in meinen Augen der gesunde Menschenverstand. Fehlt der da vielleicht? Priorität Nr. 1 ist das Wohl des Tieres!!! Sorry, aber das geht garnicht!

    einklappen einklappen
  • Karl Heeb am 24.03.2011 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Walter Zoo soll Tiere erwerben

    Was passiert mit den verkauften Tieren? Ich glaube nicht dass diese es nochmal so "schön" wie in einem Zoo haben werden. Der Walter Zoo soll die Tiere aufnehmen bevor es zu spät ist. Auch wenn es etwas kostet. Wäre gut fürs Image des Zoos.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mona-Lisa am 25.03.2011 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    so nicht, dass geht gar nicht!!!

    Geld regiert die Welt, solche Klein und Kleinstzoos sollten verboten werden. Es kann doch nicht jeder einfach mal einen Zoo aufmachen und wenn es dann nicht klappt die Tiere verscherbeln. Das geht gar nicht, wer kontrolliert wohin die Tiere kommen und was da passiert. Im Walter-Zoo wüsste man wenigstens das es den Tieren gut geht.

    • zack am 25.03.2011 21:36 Report Diesen Beitrag melden

      Zoo Eichberg

      Der Zoo war ursprünglich nicht als Zoo gedacht! über 30 Jahre hat es diesen ''zoo'' gegeben. und auch wen die gehege nicht nachgebaut und vergrössert worden wären haben wir pfleger alles gegeben das es unseren tieren gut geht! Auch wir werden schauen das es den tieren am neuen ort gut geht!

    einklappen einklappen
  • Karl Heeb am 24.03.2011 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Walter Zoo soll Tiere erwerben

    Was passiert mit den verkauften Tieren? Ich glaube nicht dass diese es nochmal so "schön" wie in einem Zoo haben werden. Der Walter Zoo soll die Tiere aufnehmen bevor es zu spät ist. Auch wenn es etwas kostet. Wäre gut fürs Image des Zoos.

  • Mäder Paula am 24.03.2011 19:42 Report Diesen Beitrag melden

    Das darf ja wohl nicht wahr sein

    Auch einem Eichberg-Zoo sollte das Wohl der Tiere im Vordergrund stehen!!! Was geschieht denn mit den Tieren, die nicht verkauft werden können? Ich nehme mal an, die werden eingeschläfert. Ist echt traurig, dass das Geld wichtiger ist als die Tiere!

  • Claudia Zwick am 24.03.2011 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    SAUEREI

    Ich bin schockiert. Wie blöd und geldgierig ist der Mensch geworden?!? Wie kommt ein Tierfreund dazu nur einen Gedanken zu verschwenden mit Tieren aus dem Eichberg-Zoo noch Geld zu machen?! Aus welchen Gründen auch immer, sei dahin gestellt. Die Darlehnesgeber hätten davon aus gehen müssen, dass sie das Geld nicht mehr sehen - speziell bei einem Zoo der finanziell nicht ganz so gut da steht. Ist da ein Überlegungsschritt verloren gegangen? Das wäre in meinen Augen der gesunde Menschenverstand. Fehlt der da vielleicht? Priorität Nr. 1 ist das Wohl des Tieres!!! Sorry, aber das geht garnicht!

    • zack am 25.03.2011 21:41 Report Diesen Beitrag melden

      zoo eichberg

      Den Pflegern ist es den gleichen Gedanken! Wir wollten stehts nur das beste für die tiere. doch ohne geld kann man ihnen nur viel liebe schenken und beschäftigung!. auch wen sie nicht in walter zoo gehen ( was ich persöndlich auch blöde finde) werden wir gute plätze finden!)

    einklappen einklappen