Münsterlingen TG

17. Februar 2011 22:20; Akt: 17.02.2011 21:30 Print

Kind auf dem Weg in Klinik geboren

Marla Charlotte Seehausen hat einen ungewöhnlichen Geburtsort: Im Februar erblickte sie das Licht der Welt im Kleinbus der Eltern, der im Konstanzer Verkehr feststeckte.

Fehler gesehen?

Eigentlich wollte Mutter Heike Seehausen das Kind in der Klinik Münsterlingen zur Welt bringen. Doch zwei Wochen vor dem Termin setzten die Wehen ein. Sofort fuhr das Paar Richtung Schweiz los – zu spät. Kurz vor dem Zoll kam Marla Charlotte zur Welt. Heike Seehausen blickt mit einem Schmunzeln zurück: «Eigentlich bot unser Kleinbus viel mehr Geborgenheit als ein Kreisssaal», so die Mutter zum «Südkurier». Laut der Klinik Münsterlingen sind Autogeburten sehr selten. «Weniger als 0,5 Prozent der geplanten Geburten im Kantonsspital verlaufen so schnell, dass das Kind im Auto zur Welt kommt», so Thomas Eggimann, Chefarzt der Frauenklinik in Münsterlingen.

(tob)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Monika am 18.02.2011 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ist das Kind nun Schweizer oder

    Deutscher - oder Doppe - Bürger ? ist doch ein Grenzfall

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monika am 18.02.2011 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ist das Kind nun Schweizer oder

    Deutscher - oder Doppe - Bürger ? ist doch ein Grenzfall

    • Christian am 04.03.2011 18:41 Report Diesen Beitrag melden

      Weltbürger

      Spielt das eine Rolle? Doch nur für die SVP in der Schweiz. Hauptsache das Kind ist Gesund auf die "Welt" gekommen. Zum Glück heißt es nicht, auf " die Schweiz oder auf das Deutschland gekommen". Glückwunsch an die tapfere Mutter.

    einklappen einklappen