Rapperswil SG

05. Dezember 2018 09:05; Akt: 05.12.2018 15:37 Print

Knie plant spektakulären Neubau im Kinderzoo

Knies Kinderzoo soll einen innovativen Neubau erhalten. Dieser soll die heutige Seelöwenanlage ersetzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die «Linth-Zeitung» berichtet, soll der Neubau das heutige Otarium ersetzen. Neu werde das Gebäude nicht mehr für Seelöwen-Shows dienen sondern für Events aller Art: Konzerte, Bankette, Galadiners oder Workshops. Auf den Bauplänen sei eine Art Turm von über 20 Metern Höhe vorgesehen, dessen Fassade glänzt.

Bereits wurde die Quartierbevölkerung über die Baupläne informiert. «Uns ist wichtig, dass das Quartier aus erster Hand informiert wird», sagt Franco Knie senior gegenüber der Zeitung. Bei allen Neuerungen im Kinderzoo würden die Anwohner immer als Erstes einbezogen. Baubeginn ist laut «Linth-Zeitung» Herbst 2019.

Bedenken wegen des Lärms

Wie das Gebäude im Detail aussehen wird, ist laut Knie noch unklar. Die Oberfläche werde aber matt und nicht glänzend wie in den Bauunterlagen dargestellt. Man stehe deshalb auch mit der Vogelwarte Sempach in Kontakt. «Wir möchten uns definitiv nicht in Richtung Vergnügungspark entwickeln», betont Knie. Der Neubau werde weniger markant sein als das bestehende Otarium.

Der Rapperswiler Bauchef Thomas Furrer bezeichnet den Neubau als «mutigen, innovativen Entwurf», der sich zu einem «must see and be» in der Stadt entwickeln könne. Von der Quartierbevölkerung sei das Projekt grundsätzlich positiv aufgenommen worden. Bedenken habe es wegen
der Lärmentwicklung gegeben, so eine Vertreterin des Südquartiervereins. Knie habe aber versichert, keine regelmässigen Anlässe in der neuen Anlage zu planen.

(20 Minuten)