Laax GR

29. Mai 2019 10:38; Akt: 29.05.2019 14:02 Print

Dieses Video kostet LKW-Chauffeur den Job

Auf Social Media kursiert eine Handyaufnahme eines fluchenden Lastwagenchauffeurs, der sich über Velofahrer ärgert. Dies hatte böse Konsequenzen für den Mann.

Hier sieht man das Video, weswegen der Chauffeur seinen Job verlor. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ihr Pissbirnen, gönd ins Altersheim», ist noch einer der harmloseren Sätze eines Videos, das derzeit in den sozialen Medien kursiert und sich dort wie ein Lauffeuer verbreitet. Darin zu sehen ist ein Lastwagenchauffeur, der sich lautstark über die vor ihm fahrenden Velofahrer aufregt. Das Video filmte der Fahrer selbst, während er eine enge Bergstrasse bei Laax GR hinauffuhr und den Velolenkern auszuweichen versuchte.

Nebst seinem lauten Gefluche mit unzähligen Beleidigungen sieht man im Clip auch, wie der Chauffeur eine Sicherheitslinie überfährt, um die Velos zu überholen. Wie die «Südostschweiz» berichtet, hat das Video über eine Privatperson auch den Arbeitgeber des Mannes erreicht.

Privatperson informiert Arbeitgeber

Diese Privatperson hat das Video nämlich auf Facebook gepostet. Sein Ziel: Der Fahrer sollte nie wieder hinter ein Steuer kommen, so dass keine Personen zu Schaden kommen können.

Binnen einer Stunde habe er herausgefunden, für welche Spedition der Chauffeur tätig sei. Daraufhin habe er sich mit dem Arbeitgeber des Mannes in Verbindung gesetzt. Dieser habe sehr positiv auf den Anruf reagiert. Nach dem Gespräch habe man dem Fahrer gekündigt. Der «Informant» ist sich keiner Schuld bewusst: «Es geht um die gegenseitige Wertschätzung. Es geht doch nicht, dass sich jemand so verhält und damit auch noch brüstet», wird er von der Zeitung zitiert. Auch hoffe er, dass andere durch die Verbreitung des Videos etwas lernen würden.

Ist Ihnen auch schon gekündigt worden? Konnten Sie die Kündigung nachvollziehen? Oder haben Sie sogar schon etwas ähnliches wie der Lastwagenfahrer erlebt? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte.


(juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tfzf am 29.05.2019 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Sicherheitslinien dürfen nicht Überfahren werden, ausser ein Hinderniss blockiert die Fahrbahn dann darf mit vorsicht darüber gefahren werden. Da der eine Fahrradfahrer kaum vorwährts kommt und erst noch zu Fuss unterwegs ist (links gehen Gefahr sehen?), darf der Lastwagen hier meiner Meinung mit vorsicht vorbei. Möchte mal wissen wie hier einige mit 1 km/h hinterher schleichen da geht ja die Kupplung kaputt. Der einzige wirkliche Fehler wahr das Natel während der Fahrt zu zücken. Fluchendarf übrigens jeder ;)

    einklappen einklappen
  • DomZam am 29.05.2019 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Whistelblower

    das einzige was der LKW-Fahrer falsch macht, ist dass Video ins Netz zu stellen. Vor sich hin Fluchen und Dampf ablassen ist ja wohl nicht verboten oder? Bleibt zu hoffen, dass die Rätschbäsi eines Tages die Quittung auch erhält.

  • brigitte r. am 29.05.2019 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    armer lkwfahrer!

    mein mann war auch lkwfahrer und er fluchte auch am steuer. so konnte er dampf ablassen,was weit wehniger gefährlich ist,als die manchmal unsicheren,"blinden"velofahrer!! die trucker stehen unter grossem zeitdruck, der zuletzt von ihren firmen kommt! ich habe mich köstlich über das video amüsiert,bin ja auch autofahrerin

Die neusten Leser-Kommentare

  • L. Armstrong am 30.05.2019 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Besserwisser

    So, das ist mal eine klare Ansage an alle Besserwisser. Und im übrigen gehört ein Fahrzeuglenker (insbesondere jene die dies beruflich ausüben) nicht auf die Strasse wenn er mit so einer Situation emotional überfordert ist...

  • Mike am 30.05.2019 16:05 Report Diesen Beitrag melden

    Mike

    Man kann es drehen und wenden wie man will: Gümmeler sind überall unbeliebt (ausser unter ihresgleichen), sei es auf der Strasse, auf dem Veloweg oder sogar dem Trottoir. Keiner will sie und ich kanns nachvollziehen

  • Jacky H. am 30.05.2019 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Beruf verfehlt!!!

    Augen auf bei der Berufswahl! Dieser Chauffeur gehört nicht hinter das Steuer eines Motorfahrzeuges das grösser ist als ein Smart. Eine Gefahr für die Allgemeinheit.

  • Al Brown III am 30.05.2019 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde klagen.

    Man nennt es auch 'widerrechtliche Kündigung'

  • Kluges Kind am 30.05.2019 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte korrekt denken!

    Was viele hier nicht verstanden haben: den Job ist es los weil er die Verkehrsregeln nicht beachtet hat! Telefon am Steuer und Sicherheitslinie überfahren, das geht nicht! Fluchen kann er soviel er will