St. Gallen

27. Mai 2019 13:00; Akt: 28.05.2019 10:06 Print

Lehrer entlassen, weil er Kinder am Nacken packte

Die Stadt St. Gallen hat zwei langjährige Lehrer zu Unrecht fristlos entlassen. Nun entschied das Verwaltungsgericht, dass den beiden rund 300'000 Franken Entschädigung zustehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den am Montag bekannt gewordenen Urteilen heisst es, in beiden Fällen sei die durch die Stadt ausgesprochene fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt gewesen – «selbst unter Berücksichtigung der besonders hohen Anforderungen an das pflichtgemässe Verhalten von Lehrpersonen».

Beide Betroffenen, ein Primar- und ein Reallehrer, waren langjährige Mitarbeiter der städtischen Schulen. Der eine Fall spielte sich im Schulhaus Buchental ab. Dort war 2015 der Schulleiter freigestellt worden. Der Reallehrer soll danach den interimistischen Schulleiter «Pfeife» und «Alpaka-Züchter» genannt haben.

Stadt akzeptiert Urteile

Der zweite Fall betraf einen Primarlehrer in Rotmonten. Er wurde fristlos entlassen, weil er streitende Schulkinder am Nacken gepackt haben soll. Beide Lehrer wehrten sich juristisch gegen ihre Entlassungen und erhielten jetzt vor dem Verwaltungsgericht Recht. Die Stadt akzeptiert laut dem zuständigen Stadtrat Markus Buschor die Urteile und muss den beiden Lehrern gesamthaft 300'000 Franken Entschädigung zahlen.

Die beiden Fälle waren vergangene Woche auch ein Thema an der Hauptversammlung des städtischen Lehrerinnen- und Lehrer-Verbands VLSG. Es sei augenscheinlich nicht alles rechtens, was die Direktion Bildung und Freizeit und das Schulamt beschliessen, hiess es im Jahresbericht des Verbands.

(juu/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wigorand am 27.05.2019 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Entlassungsgrund?

    Entlassen, weil er zwei streitende Schüler am Nacken gepackt hat? Soll das ein Witz sein? Was ist bloss aus dieser Welt geworden?

    einklappen einklappen
  • Pfusi am 27.05.2019 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ok

    Finde das in Ordnung dass sie eine Entschädigung bekommen. Ist doch nicht normal dass man Kinder nicht mehr zurechtweisen darf. Ist doch wirklich nicht schlimm dass er sie am Nacken gepackt hat wenn die Eltern nicht fähig sind Kindern Anstand beizubringen.

    einklappen einklappen
  • Re/Su am 27.05.2019 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Völlig sinnlos entlassen!

    Für solche Lappalien wurden 2 Lehpersonen entlassen? Wirklich? Kinder prügeln sich heutzutage nicht so, wie früher. Wie soll denn eine Lehrperson bitte 2 prügelnde Kinder auseinandernehmen, ohne sie anzufassen? Und exgüsi, es gibt Schulleitungen, die sind für Eltern, Lehrpersonen und Kinder nicht zumutbar, teilweise auf der zwischenmenschlichen Ebene geradezu gestört. Ich kann nicht über diese Schulleitung urteilen, aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass es wirklich äusserst schwierige Schulleitungen gibt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Grosspapi am 28.05.2019 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    So lief das damals

    Bin heute ein alter Knacker, aber ich erinnere mich noch haargenau an den Vorfall in der 5.Primarklasse, als ich auf dem Pausenhof einen handgreiflichen, wüsten Streit mit einem andern Bub hatte, dessen Vater Lehrer in der Oberklasse war. Nach einiger Zeit, erschien dieser, packte jeden von uns am Genick und schlug unsere Köpfe zwei, dreimal zusammen und spedierte uns jeden in eine andere Richtung. Zu Hause wurde nichts darüber erzählt und die blauen Flecken und Beulen sind schon lange verheilt. P.S. Einige Jahre später wurden wir die besten Freunde, bis er leider viel zu früh ums Leben kam.

  • Heinz Badi am 27.05.2019 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    kleine Querlinge

    tja, nach all diesen Kommentaren fällt mir nur eins ein: "Wir sind die, vor denen unsere Eltern uns gewarnt haben"

  • Nick am 27.05.2019 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das war ein richtiges .....

    Mein Lehrer schlug uns mit nem Bambusrohr, ja Rohr und mit Turnschuhen auf den Nackten vor der ganzen Klasse. Ich bin Jahrgang 80. Niemand wollte oder konnte uns helfen.

  • Sara am 27.05.2019 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unerhörtes Verhalten der Eltern

    Ein Schüler aus meiner Klasse hat ein anderes Kind mit dem Kopf in die Tischkante geschupst. Als ich das Kind an der Schulter packte und wegzog erhielt ich wenig später per Telefon die Polizeidrohunh von der Mutter. Es ist einfach unerhört, was sich Eltern heute alles leisten können. Unerhört! Ich arbeite erst seit 1.5 Jahren und trotzdem könnte ich schon ein Buch über unzumutbare Eltern schreiben. Es gibt sehr viele tolle Eltern. Auch das muss ich hier betonen. Aber diese 5...6 Eltern welche sich nicht benehmen können vermiesen mir die Freude an ihren Kindern. Ich bin auch nur ein Mensch

  • Hoko67 am 27.05.2019 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja und? 

    Und wir schütteln den Kopf darüber. Und wir vergessen dabei es wird nicht mehr besser. Leider