Wil SG

19. April 2018 16:26; Akt: 19.04.2018 16:26 Print

Schwarzfahrer schlägt Polizist Faust ins Gesicht

Bei einem Einsatz am Bahnhof Wil wurden am Donnerstag zwei Polizisten verletzt. Ein 18-Jähriger hatte sich bei seiner Festnahme massiv gewehrt – er musste per Taser gestoppt werden.

storybild

Polizisten wurden bei einem Einsatz am Bahnhof Wil verletzt. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der junge Deutsche wurde am Donnerstagmorgen kurz vor 10 Uhr im Zug kontrolliert, wo er kein gültiges Ticket vorweisen und sich auch nicht ausweisen konnte. Aus diesem Grund wurde eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen zum Bahnhof Wil gerufen. Sie sollten den Mann überprüfen.

Kurz nachdem der 18-Jährige mit dem Bahnpersonal den Zug verlassen hatte, ergriff er die Flucht. Dabei stürzte er über eine Sitzbank, die mit zwei Personen besetzt war. Die Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen versuchte daraufhin, dem Mann Handschellen anzulegen. Doch dieser wehrte sich massiv und schlug dem Polizisten (36) die Faust ins Gesicht. Eine 30-jährige Kantonspolizistin wurde an den Händen verletzt.

Dank einem Taser-Einsatz konnte der Mann schliesslich überwältigt und festgenommen werden. Bei der weiteren Kontrolle kam bei dem Mann noch eine Kleinmenge Marihuana zu Vorschein. Beide Polizisten mussten sich in ärztliche Pflege begeben.

(20M)