Gais AR

05. Dezember 2011 11:27; Akt: 05.12.2011 11:48 Print

Mann fackelt nach Ehekrach Schlafzimmer ab

Ein 48-jähriger Mann ist im Kanton Appenzell verhaftet worden, nachdem er in seinem Schlafzimmer ein Feuer gelegt hat. Seine Frau und die Kinder konnten sich in Sicherheit bringen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem Streit mit der Ehefrau hat ein 48-jähriger Mann in Gais AR vorsätzlich ein Feuer gelegt. Die Frau und die beiden Kindern blieben unverletzt. Der Mann befindet sich in polizeilichem Gewahrsam und wird ärztlich betreut.

Das Haus ist bis auf weiteres nicht bewohnbar, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Polizei war am Freitagabend wegen eines Familienstreits nach Gais gerufen worden. Kurze Zeit später ging auf der kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass in Gais ein Brand ausgebrochen war.

Ehefrau und Kinder konnten sich retten

Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, besteht zwischen dem Familienstreit und dem Brand ein Zusammenhang. Nach einem Krach mit seiner Ehefrau hatte der 48-Jährige ein Schlafzimmer in Brand gesetzt.

Bevor das Feuer gelegt wurde, konnte sich die Ehefrau mit ihren beiden Kindern in Sicherheit bringen. Der mutmassliche Brandverursacher wurde noch am selben Abend festgenommen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.