Poschiavo GR

13. Januar 2020 11:31; Akt: 13.01.2020 12:08 Print

Mann stürzt beim Eisklettern in den Tod

Am Sonntagnachmittag ist ein Italiener beim Eisklettern in Poschiavo GR abgestürzt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden erhielt die Meldung des Absturzes am Sonntag um 13.30 Uhr. Der 47-Jährige war mit vier weiteren Männern im Gebiet Lareit in Cavaglia am Eisklettern. Beim Abseilen stürzte er rund zwanzig Meter im freien Fall auf ein hartes Schneefeld und auf diesem nochmals rund fünfzig Meter zu Tal.

Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu, wie die Polizei am Montag in einer Mitteilung schreibt. Zur Bergung des Verstorbenen standen eine Regacrew, ein Helikopter der Heli Bernina sowie zwei Rettungsspezialisten-Helikopter der SAC-Sektion Bernina im Einsatz. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die genaue Ursache, die zum Absturz führte.

(taw)