Ostschweiz

19. April 2019 09:03; Akt: 19.04.2019 09:03 Print

Auch die Ostschweiz hat einen MacGyver

Der St. Galler Felix Immler ist der weltweit einzige vollberufliche «Sackmesser-Pädagoge». Was er mit dem Sackmesser kann, macht ihm so schnell keiner nach.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Der Durchschnittsbürger kennt in der Regel vielleicht vier Schnitzprojekte für das Sackmesser: den Bratspiess, den
Pfeilbogen, die Steinschleuder und den Wanderstock. Ich kenne jedoch über 100 Taschenmesserprojekte», sagt Felix Immler. Coole Projekte zu kennen, sei der Schlüssel, wie man Kinder und Erwachsene fürs Schnitzen begeistern könne.

Mit dem «Sackmesser-Virus» hat er bereits zahlreiche Menschen infiziert. Die Videos auf seinem Youtube-Kanal wurden schon millionenfach geklickt. Oft werde er auch mit MacGyver verglichen. Immler hat es sich zur Aufgabe gemacht, gegen das verstaubte Image des Sackmessers anzugehen. Mit Erfolg. Inzwischen ist der Sackmesser-Pädagoge sogar Botschafter für Victorinox.

Über 300 Kurse

«Schnitzen verbindet Generationen und kann sogar die Beziehung zwischen Eltern und Kindern stärken. Zudem werden Feinmotorik, Vorstellungskraft und Materialkenntnisse gleichermassen gefördert», schwärmt Immler. «Auch die Ausdauer wird gefördert. Ich stelle fest, dass es da bei der jungen Generation manchmal noch hapert.» Mittlerweile habe er über 300 Kurse absolviert und so schon Tausende begeistern können. «Ich bezeichne das Sackmesser auch gern als eierlegende Wollmilchsau. Es ist ein echter Allrounder für alle Gelegenheiten.»

Bei den Kursen werde auch die richtige Pflege des Messers in den Fokus gerückt: «Getrocknete Fruchtsäfte, die etwa beim Schneiden von Früchten entstehen, können die Zwischenräume des Messers verkleben.» Wenn die Klinge klemmt, kann man sie über Nacht in lauwarmes Seifenwasser einlegen, danach sei das Messer wieder betriebsbereit. «Viele Leute haben mehrere Sackmesser zu Hause, aber keines davon schneidet mehr so richtig.» Wichtig sei deshalb auch, dass man in den Workshops lerne, wie man ein Messer schleift.

Noch kein Meister vom Himmel gefallen

Das Tolle an seiner Arbeit sei vor allem, dass er Kinder dafür begeistern könne, sich in der freien Natur zu betätigen, denn Schnitzen passiere draussen. Er räumt aber auch ein, dass es nicht immer einfach sei, gegen Spielkonsolen anzutreten.

Sein Erfolg ruft natürlich auch Trittbrettfahrer auf den Plan. Doch vermeintlich einfache literarische Heilsbringer wie «In fünf Schritten zum perfekten Schnitzer» sind seiner Ansicht nach nicht nur gefährlich, sondern täuschend. «Schnitzen ist nicht einfach, sondern durchaus anspruchsvoll. So schnell wird man nicht zum Profi.»

Neues Buch

Nun liegt sein drittes Buch vor. Es trägt den Titel «Schnitz it yourself». «Niemand schleppt ein grosses, schweres, nässe- und dreckanfälliges Buch in den Wald. Beim meinem neuen Buch kann der Leser die Projektanleitungen easy per QR-Code auf das Handy laden», so Immler. Quasi ein Must-have für alle Outdoor-Freaks.


Das neue Buch kurz vorgestellt. (Video: Felix Immler)

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dino Schön am 19.04.2019 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    MacGyver?

    Er ist erst MacGyver, wenn er mit dem Sackmesser ein Atomkraftwerk kurz vor dem Super-Gau reparieren kann.

    einklappen einklappen
  • Stromboli am 19.04.2019 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Auch Michel von Lönneberga konnte gut schnitzen.:):):)

    einklappen einklappen
  • Popeye's am 19.04.2019 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Ideen

    Schön zu sehen, dass es dies noch gibt und noch nicht verboten wird. Würdeni h nicht erstaunen. Heutzutage macht man(n) sich ja fast strafbar wenn man ein Sackmesser dabei hat. Finde ich eine tolle Idee!! Unsere Kinder werden es lieben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Werner Hertig am 21.04.2019 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schmitz it yourselfz

    Was kossten dies Buch "Franco mia Casa".resp. uno Söhne von mir?

  • Daniels am 19.04.2019 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Super! :)

    Haha! Cool das es den immer noch gibt! Habe vor ca. 8, 10 Jahren das erste Video geschaut auf YT und fand den Spitze. Echt gut das er das weiterhin macht.

  • LoA am 19.04.2019 14:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bushcraft ist toll

    wäre auch schön, wenn man in der Schweiz richtig Bushcraften (Shelter) dürfte. Hat seinen Reiz. Wie bei Bushcraft-Masters.

    • Beni am 19.04.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      @LoA

      Wären Sie ein Bushcrafter wüssten Sie dass in der Schweiz, von den Regelungen her, geradezu paradiesische Verhältnisse vorherrschen. Ihr Shelterbeispiel bezieht sich nur auf ein Verbot des Dauercampings. Mal für eine Nacht ein natürliches Shelter im Wald kratzt bestimmt niemanden. Abgesehen davon gibt es fürs Bushcraften noch 1000 andere Skills die erlernt werden können, welche kein Shelter benötigen.

    einklappen einklappen
  • Klugscheisser am 19.04.2019 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    MacGyver???

    Der Mann hat zweifellos tolle Ideen und kann gut Schnitzen. Dafür tut's aber eigentlich fast jedes anständige, scharfe Messer. Ein gescheites Sackmesser gibt aber doch einiges mehr her als "ein bisschen Holzbearbeitung". Wer sich mit MacGiver messen will, sollte darum schon etwas mehr von den Möglichkeiten eines solchen Werkzeuges aufzeigen. Ich habe mein SwissTool immer bei mir und brauche dies vermutlich 10 - 20 mal täglich. Die Welt konnte ich damit zwar noch nie retten, aber schon zahlreiche kleinere und auch ein paar grössere Probleme lösen. Ich wünsche allen frohe Ostern.

  • Figgtorinoggs am 19.04.2019 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Sackmesser-Duft reicht auch

    In der Stadt bischt scho a Held wenn Du nach dem Duftstoff des Taschenmesserhersteller "duftescht". Urban transparency. Eine Mischung aus Stadtfuchs und eBike.