St. Gallen

23. März 2011 21:36; Akt: 23.03.2011 21:38 Print

Messerstechereien in der Ostschweiz

Gleich zwei Messerstechereien im Kanton St. Gallen: Wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte, wurde ein 17-Jähriger am Montagabend um 21.15 Uhr am St. Galler Bahnhofplatz nach einem Wortgefecht von einem 22-Jährigen an die Wand gedrückt und anschliessend mit einem Messer am Hals verletzt.

Fehler gesehen?

Der mutmassliche Täter konnte dank Hinweisen von Augenzeugen wenig später in einem St. Galler Bus gefasst werden. Das Messer hatte er unter einem Sitz versteckt.

In Rapperswil wurden am Dienstag zwei mutmassliche Messerstecher ebenfalls in einem Bus gefasst. Sie trugen ein Sackmesser bei sich. Die beiden 24-Jährigen hatten einem 66-Jährigen und einem 58-Jährigen beim Fischmarktplatz mehrere Schnittverletzungen zugeführt. Warum es dazu kam, ist noch unklar. Alle drei Opfer mussten ins Spital gebracht werden.

(PAB)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dianaa am 26.03.2011 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    .....

    nur so zum sagen nicht überall wo sowas passiert sind die ausländer schuld es gibt auch schweizer wo brutal sind nicht nur die ausländer. aber sobald man von so was hört meinen alle die ausländern sind es gewesen...!

  • Chris_von_Swiss am 24.03.2011 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Heute ganz normal...

    Hoffentlich ist dem Messer nichts passiert, sonst müssten wir noch eine Initiative zum Schutz von wehrlosen Messern lancieren!

    einklappen einklappen
  • Simon am 24.03.2011 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Diese Schweinehunde für 10 Jahr hinter

    Schwedische Gardinen setzen, und wenn es sich um Ausländer handeln sollte, sofort ausweisen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • dianaa am 26.03.2011 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    .....

    nur so zum sagen nicht überall wo sowas passiert sind die ausländer schuld es gibt auch schweizer wo brutal sind nicht nur die ausländer. aber sobald man von so was hört meinen alle die ausländern sind es gewesen...!

  • Simon am 24.03.2011 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Diese Schweinehunde für 10 Jahr hinter

    Schwedische Gardinen setzen, und wenn es sich um Ausländer handeln sollte, sofort ausweisen.

    • luigi am 26.03.2011 00:13 Report Diesen Beitrag melden

      unbeliebt

      ja bin selber ausländer,aber vergiss bitte nicht es sind ja immer die gleichen ,die in ganz europa unbeliebt sind,und das nicht ohne grund. luigi

    • lilili am 27.03.2011 17:32 Report Diesen Beitrag melden

      ...x

      das waren keine ausländer, beide schweeizer

    einklappen einklappen
  • Chris_von_Swiss am 24.03.2011 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Heute ganz normal...

    Hoffentlich ist dem Messer nichts passiert, sonst müssten wir noch eine Initiative zum Schutz von wehrlosen Messern lancieren!

    • El Mudjahid am 24.03.2011 20:38 Report Diesen Beitrag melden

      Gut gesagt

      Gut gesagt. So weit sind wir.

    einklappen einklappen