Herisau AR

09. Dezember 2008 16:12; Akt: 09.12.2008 16:57 Print

Militärfahrzeug knickt Bahnsignal

Kurz vor 15.30 Uhr traute 20-Minuten-Online-Leser B. R. seinen Augen nicht. Wenige Augenblicke zuvor war ein Militärfahrzeug in eine Signalanlage bei einem Bahnübergang in Herisau aufgefahren und hatte diese regelrecht «entwurzelt».

Fehler gesehen?

B. R. hat den eigentlichen Unfallhergang nicht gesehen, seiner Meinung nach waren die beiden Soldaten, die das Militärfahrzeug auf die Signalanlage bei einem Bahnübergang in Trogen «aufbockten», relativ jung: «Besonders der Fahrer schien mir noch sehr unerfahren zu sein.» Eventuell mussten sie etwas ausweichen, entweder einem anderen Fahrzeug oder der sich senkenden Bahnschranke, so B. R. weiter.

Kapo bestätigt

Pressesprecher Willi Mösch von der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden bestätigte gegenüber 20 Minuten Online den Vorfall. Zu den Ursachen konnte er sich nicht äussern, die Kapo sei zwar mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort, da es ein Unfall mit einem Militärfahrzeug war, ist dies «Sache der Militärpolizei».

Die Militärpolizei wollte zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskunft geben, der Unfallhergang sei «Sache der Emittlungen und liege beim jetzt beim Untersuchungsrichter des Militärs».

pat, 20 Minuten Online