Diepoldsau SG

20. Mai 2014 10:50; Akt: 20.05.2014 18:05 Print

Mit Wohnmobil vor Grenzwächtern geflohen

Am Grenzübergang Diepoldsau ist der Fahrer eines Wohnmobils vor einer Zollkontrolle geflohen. Er war alkoholisiert und zur Verhaftung ausgeschrieben.

Die Flucht des 53-Jährigen endete im Industriegebiet von Diepoldsau.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie das Kommando der Grenzwachtregion III am Dienstag mitteilte, ereignet sich der Vorfall am Montagnachmittag. Grenzwächter hielten das Wohnmobil mit deutschen Kennzeichen an. Am Steuer sass ein 53-jähriger Schweizer. Nach einer kurzen Befragung forderten die Grenzwächter den Mann auf, sein Fahrzeug am Strassenrand abzustellen.

Stattdessen drückte der Lenker aufs Gaspedal. Das Wohnmobil raste Richtung Diepoldsau davon. Weit kam er jedoch nicht. Nach einer kurzen Fahndung wurde der Mann im Industriegebiet von Diepoldsau festgenommen.

Kein Fahrausweis, keine Zulassung

Bei der folgenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann wegen eines Vergehens gegen das Strassenverkehrsgesetz zur Verhaftung ausgeschrieben war. Sein Führerausweis war ihm bereits entzogen worden, die Zulassung des Wohnmobils abgelaufen. Obendrein ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,4 Promille.

Der Mann wurde für die weiteren Ermittlungen der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. Er muss mit einer Anzeige wegen Hinderung einer Amtshandlung rechnen.

(20 Minuten)