Chur GR

03. Januar 2019 18:29; Akt: 06.02.2019 12:06 Print

Mit rund 120 km/h und Schneeketten auf A13

Ein Video, das derzeit in den sozialen Netzwerken kursiert, sorgt für Aufsehen. Inhalt: Ein Rumäne, der mit Schneeketten und Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn bei Chur fährt.

Der silberne Wagen fährt trotz Schneeketten rund 120 km/h. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Video, das gerade in den sozialen Netzwerken zu sehen ist, filmt ein Beifahrer, wie ein silbernes Fahrzeug mit rumänischem Nummernschild auf der Autobahn A13 von Chur Richtung Zürich mit montierten Schneeketten unterwegs ist. Dem Video ist zu entnehmen, dass der Rumäne rund 120 km/h schnell gefahren sein muss. «Das ist einfach wahnsinnig, dass der so fährt», so ein Leser-Reporter, der das Video an 20 Minuten schickte.

Tempo meist angepasst

Weder im Kanton St.Gallen noch im Kanton Thurgau kam es in den letzten Jahren zu vergleichbaren Vorfällen. «Bei uns gibt es ja auch keine hohen Berge oder Pässe, die den Gedanken an Schneeketten aufkommen lassen könnten», so Daniel Meili, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau.

In Graubünden allerdings scheint es kein Einzelfall zu sein: «Es kann immer wieder vorkommen, dass Verkehrsteilnehmende mit Schneeketten auf der Autobahn fahren», sagt Roman Rüegg, Mediensprecher der Kapo Graubünden. Meist würden die Verkehrsteilnehmer allerdings ihr Tempo entsprechend anpassen und bei solchen Verhältnissen die Autobahn schnellstmöglich verlassen, erklärt Rüegg.

Man darf mit Schneeketten auf die Autobahn

Mit Schneeketten auf der Autobahn zu fahren ist nicht per se verboten: «Es ist nicht explizit verboten, auf schneefreien Strassen zu fahren, aber die Fahreigenschaften des Autos sind natürlich nicht dieselben wie ohne Ketten», so Meili. So könne das Fahrzeug aufgrund der schlechten Haftung auf der Fahrbahn ins Schleudern geraten, ergänzt Rüegg. Auch ein Zerbersten der Ketten bei so einer Geschwindigkeit sei möglich.

Der TCS rät daher, die vom Schneekettenhersteller angegebene Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten, auch nicht auf der Autobahn. «Meistens sind es 50 km/h», so Erich Schwizer, Experte Mobilitätsberatung TCS. Auch wenn man theoretisch damit auf der Autobahn fahren dürfte, rät der Experte davon ab: «Meist liegt dort nicht so viel Schnee, dass Schneeketten sinnvoll sind.»

Kantone sind sich einig

Die Mediensprecher der Kantone St.Gallen, Thurgau und Graubünden sind sich einig: «Wenn wir ein solches Auto auf schneefreier Strasse antreffen würden, würden wir es stoppen und die Fahrerin oder den Fahrer auffordern, die Ketten zu demontieren.»

Auch könne eine solche Fahrweise Konsequenzen mit sich ziehen: «Wenn ein Autofahrer beispielsweise einen Unfall verursacht, der auf die Schneeketten zurückzuführen ist, kann das bei der Strafzumessung durch die Staatsanwaltschaft negative Folgen haben», erklärt Meili.

Leistungen könnten gekürzt werden

Und wie sieht es mit der Versicherung aus? «Generell muss jeder Schadenfall individuell geprüft werden», sagt Olivia Guler, Mediensprecherin der Axa. Sollte aber die in der Bedienungsanleitung angegebene Höchstgeschwindigkeit in hohem Grade überschritten worden sein, könne dies als Grobfahrlässigkeit des Lenkers gelten, so Guler. «In einem solchen Fall könnte die Motorfahrzeughaftpflichtversicherung zwar für die Schäden von Dritten aufkommen, sie könnte jedoch für einen Anteil der erbrachten Versicherungsleistungen auf den Unfallverursacher Rückgriff nehmen», erklärt Guler. Auch könnten Versicherungsleistungen für allfällige Schäden am Fahrzeug sowie Leistungen aus der Insassenunfallversicherung gekürzt werden.



(juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Einhornjäger am 03.01.2019 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Robust

    Wie ist die Marke der Schneeketten, die sind ja super robust.

    einklappen einklappen
  • Edelweiss am 03.01.2019 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    hat der die Ketten montiert, wenn die bei 120 drauf bleiben

    einklappen einklappen
  • René Brechbühl am 03.01.2019 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    Im Auftrag

    Der ist auftrags der Bündner Bauherrschaften unterwegs, muss die Autobahn etwas schneller abschleifen damit es schnell wieder neue Aufträge gibt schätze ich mal.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Georg Krenger am 03.01.2019 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorschrift

    Auf der Autobahn gibt es eine Minimalgeschwindigkeit, die einzuhalten ist. Diese ist auf jeden Fall höher als die 50km/h, welche der TCS-Vertreter angibt!

  • moreno am 03.01.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sonst gute Nacht

    zum Glück musste er nicht vollbremsen, der hatte keine Ahnung was er da macht...

  • Sarek vom Vulkan am 03.01.2019 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Würde

    Mal Behaupten das er die Ketten gar nicht mehr runter bekommt da sicherlich alles komplett verbogen sein müsste bei 120!

  • Rolf am 03.01.2019 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schneeketten

    Ja bei uns sind die Gesetze ein bisschen Gummig. Aber das ist Bewusst so krachts dann, kommt die Gesetzmühle in gang,. sprich Geld.

  • suschyn am 03.01.2019 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dia- leck-t

    Ich bin selber Ostschweizerin, doch den Dialekt von den zwei offensichtlich jungen Männern kommentiert zu hören, erweckt ein Zuschauer-feeling im Humorfestival. Hahha