St. Gallen

12. Januar 2019 18:59; Akt: 06.02.2019 12:04 Print

Neuer Zug fuhr mit Loch im Boden nach Appenzell

In einem neuen Zug der Appenzeller Bahnen konnten Pendler auf den Boden schauen. Es ist nicht das erste Mal, dass die Züge Probleme machen.

So war der neue Zug der Appenzeller Bahnen zwischen St. Gallen und Trogen unterwegs. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Tango» heissen die neuen Züge der Appenzeller Bahnen. Doch anders als bei einem Tanz hätte ein Fehltritt in einem der neuen Züge am Donnerstagabend fatale Folgen gehabt. Mitten im Zug, im Übergang zwischen zwei Wagen, klaffte ein Loch, durch das Pendler auf den Boden blicken konnten.

Ein Leser hat die Fahrt gefilmt. Die Züge seien neu und hätten bereits jetzt grössere Ausfälle, Verspätungen und diverse kleine Defekte, sagt er. Doch das sei kein kleiner Schaden gewesen: «Das ist eher lebensgefährlich», so der Leser. Tatsächlich hätte ein Fehltritt während der Fahrt böse enden können. Es habe durch das Loch hereingeschneit. Die Pendler seien schockiert und verärgert gewesen.

Schutzblech fiel ab

Die Appenzeller Bahnen bestätigen den Vorfall. «Dieser Defekt ist auf der Fahrt zwischen Trogen, St. Gallen und Appenzell passiert», sagt Sprecherin Sabrina Huber. Ein auf dem Trasse liegender Gegenstand habe das Schutzblech beim Wagenübergang abgerissen. «Der Schaden wurde durch einen Mitarbeiter bemerkt und das Fahrzeug anschliessend aus dem Verkehr genommen.»

Es ist nicht das erste Mal, dass die vor drei Monaten in Betrieb genommenen Stadler-Züge für Negativ-Schlagzeilen gesorgt haben. So mussten vier von sieben Zügen bereits nach zwei Wochen in die Reparatur, weil der Verschleiss an den Rädern höher war als erwartet. Zudem beschwerten sich Anwohner über den Lärm, den die neuen Züge verursachen.

(ehs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Connä am 12.01.2019 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das Problem?

    In den alten Zügen der 70er Jahren musste man den Wagen verlassen, über ein schmales Riffelblech zwischen den Wagen durchsteigen. Da sah man nicht nur runter da gings runter aufs Geleise. Die verwöhnten "Leserreporter" hätten das mal erleben sollen. Dann wären sie sehr schnell still.

    einklappen einklappen
  • Markus am 12.01.2019 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer noch besser als andere

    Bombardier hat noch grössere Probleme

    einklappen einklappen
  • pendler am 12.01.2019 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturgetreu

    Letztens hat es mir durch die Lüftung auf den Kopf geschneit... Winterfeeling!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Burim Agushi am 13.01.2019 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Sollte in einem Land wie in der Schweiz nicht passieren! Peinlich !

  • Grünschnabel am 13.01.2019 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    No Problem

    Appenzell befindet sich doch nicht in der Schweiz, somit alles halb so wild. Take it easy

  • Dingsda am 13.01.2019 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Its not a bug, its a feature

    Man hat da schon mal präventiv wegen geschlossenen WCs vorgesorgt.

  • Bruno Kofler am 13.01.2019 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Stadler Qualität

    Das sind eben Qualitätszüge von Stadler Rail. Da gibts die Natur kostenlos dazu. Soviel zur immer hochgelobten Schweizer Qualität.

    • Martial2 am 13.01.2019 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruno Kofler

      Trotzdem ist Stadler Rail auf die Höhe, was Bombardier nicht ist... Der sollte nur Flugzeuge bauen und keine Züge mehr... SBB kann einen Lied davon singen!

    einklappen einklappen
  • Füllartikelleser am 13.01.2019 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Darf und soll ich mich dazu auch noch äussern?