St. Gallen

06. März 2012 21:41; Akt: 06.03.2012 19:47 Print

Online-Geldsegen für Ostschweizer Projekte

Crowdfunding hat die Ostschweiz erreicht: Im Internet suchen derzeit mehrere Ostschweizer nach Geld für ihre Projekte, darunter auch die Piraten-Partei und ein Schülerradio.

storybild

Zech will für ein Schülerradio 1500 Franken durch Crowdfunding sammeln. (Bild: tob)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den USA kommen über Crowdfunding-Plattformen bereits Millionenbeträge für die Umsetzung von kreativen Projektideen zusammen. Jetzt schwappt der Trend auch in die Ostschweiz über. Auf 100days.ch, einer der ersten Crowd­funding-Plattformen der Schweiz, präsentieren gleich mehrere Ostschweizer ihre Projekte. Mit dabei ist zum ersten Mal auch eine politische Organisation: Die Piraten-Partei Sektion SG/AR/AI will online 7000 Franken für den Wahlkampf der Kantonsratswahlen 2012 sammeln. «Wir sind eine junge Partei mit wenig Mitteln», sagt Pirat Tek Berhe. Crowdfunding sei eine gute Möglichkeit, um die Zielgruppe der Partei – internetaffine Leute – anzusprechen, so Berhe. Bisher ist der Online-Geldsegen für die Piraten aber noch ausgeblieben.

Trotz Konkurrenz zuversichtlich

Besser läuft es bei den anderen Ostschweizer Projekten auf 100days: Für ein Openair-Festival im Neckertal und den Umbau des Radiostudios von Kantipark.ch ist die Finanzierung auf gutem Weg. Der 17-jährige Roman Zech, Leiter des Schülerradios, ist zuversichtlich: «Innert zwei Tagen sind schon 245 von den gewünschten 1500 Franken beisammen», so Zech.

(tob/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.