Jeder Rappen zählt

13. Dezember 2011 23:50; Akt: 13.12.2011 20:54 Print

Ostschweizer sind kreative Spendensammler

von Ilda Özalp - Für die Spendenaktion Jeder Rappen zählt legen sich die Ostschweizer mächtig ins Zeug: Mit über 50 Aktionen wollen sie Geld für Mütter in Not sammeln.

storybild

Oskar Süess sammelt als erzählender Elf fleissig Spendengelder.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich kann mit der quirligen Figur Weihnachtself allen ein Lächeln auf die Lippen zaubern», sagt Oskar Süess. Der 53-jährige Wiler sammelt dieses Jahr zum dritten Mal Geld für die Aktion Jeder Rappen zählt (JRZ) von SRF und Glückskette, indem er als Elf verkleidet Weihnachts­geschichten erzählt. Rund 1300 Franken hat er bisher eingenommen. Am Donnerstag fährt er mit dem Zug nach Luzern zur Spendenaktion. «Ich möchte den Betrag an diesem Tag verdoppeln», so Süess.

Die Ostschweizer haben sich aber noch viele weitere Aktionen ausgedacht, um die Spendenkasse von JRZ klingeln zu lassen. So findet am Samstag im Hotel Einstein in St. Gallen eine Spielzeugbörse statt, die Tina Grosjean mitorganisiert. Die Kinder können Spielsachen, die sie nicht mehr verwenden, mitbringen und dort verkaufen. «Neben dem guten Zweck können die Eltern auch Geld sparen, die sie für teure Spielzeuge ausgeben müssten», so Grosjean. Über 50 Aktionen finden diese Woche statt oder sind bereits abgeschlossen: Vom Kuchenverkauf über Konzerte bis zum orientalischen ­Bazar einer Kindergartenklasse ist alles vertreten. Das Geld, das bis Samstag von JRZ gesammelt wird, kommt der Organisation Mütter in Not zugute.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Mustermann am 14.12.2011 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Meistens sind doch die Männer in Not!

    Bezahlen nicht die überteuerten Allimente?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Mustermann am 14.12.2011 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Meistens sind doch die Männer in Not!

    Bezahlen nicht die überteuerten Allimente?