Frau wird schwer verletzt

15. November 2019 18:30; Akt: 15.11.2019 20:50 Print

24-Jähriger steuerte den «Piranha»-Panzer in Mels

Bei einem Unfall mit einem Panzer wurde eine Frau schwer verletzt. Die Abklärungen zur Unfallursache laufen.

Bei einem Unfall mit einem Panzer wurde eine Frau schwer verletzt. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitagabend kam es in Mels SG zu einem Unfall mit einem Panzer der Schweizer Armee. An einer Kreuzung kam es zu einer seitlichen Frontalkollision mit einem Auto.

Bei dem Crash wurde die Beifahrerin des PKW schwer verletzt. Die 85-Jährige musste mit dem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden. Der Lenker des Fahrzeugs, ebenfalls 85 Jahre alt wurde beim Unfall nur leicht verletzt, musste aber ebenfalls mit ins Spital gebracht werden.

Wie die Daniel Hug, von der Kantonspolizei, gegenüber von 20 Minuten mitteilt, blieben die 10 Soldaten im Panzer, des Types «Piranha», unverletzt. Am Steuer des Radschützenpanzers sass ein 24-jähriger Mann.

Panzer der Armee kracht in Mels SG in Auto

Militärjustiz führt eigene Untersuchung

Laut des Mediensprechers sind Spezialisten der Kantonspolizei aufgeboten, um die Ursache des Unfalls zu ermitteln. Derzeit werden die Spuren ausgewertet und die involvierten Personen befragt.

Mario Camelin, Sprecher der Militärjustiz, sagt, man werde eine eigene Untersuchung des Unfall führen. «Der Untersuchungsrichter wird sich vor Ort ein Bild machen und die notwendigen Ermittlungsschritte einleiten.»

(fss)