Feuer in Oberriet SG

07. Oktober 2018 06:59; Akt: 08.10.2018 09:50 Print

Feuerwehr findet in Brandruine zwei Tote

Das Restaurant Sonne in Oberriet wurde von einem Feuer vernichtet. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben.

Bei einem Brand in Oberriet SG sterben zwei Menschen. (Quelle: Beat Kälin)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Sonntag brannte das Restaurant Sonne an der Bahnhofstrasse in Oberriet vollständig aus. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits im Vollbrand.

Im Innern des Gebäudes wurden kurz nach 8 Uhr zwei tote Personen gefunden. Die Identität der Opfer steht noch nicht fest. Ausserdem wurden zwei Männer verletzt. Eine von ihnen musste mit der Rega, die andere mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Restaurant Sonne brennt aus

Das Feuer konnte mittlerweile gelöscht werden, wie Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage sagt. Jetzt werde der Brandschutt durchsucht. «Wir wissen nicht, wie viele Personen sich zum Brandzeitpunkt im Haus befanden.»

Restaurant feierte vor drei Monaten die Neueröffnung.

Wie «FM1» berichtet, war das Restaurant erst vor drei Monaten neu eröffnet worden. Die Sonne war bis kurz nach Mitternacht noch geöffnet.

Erst vor wenigen Tagen erschien auf der Website der Gemeinde Oberriet ein Gesuch zum Abriss der Sonne. Die Einwohner hätten bis zum 25. Oktober ein Einspruch dagegen erwirken können.

Der neue Besitzer der Sonne, Roy Schachtler, sagte gegenüber 20 Minuten lediglich: «Ich war weg und muss nun mit meinem Geschäftspartner das weitere Vorgehen besprechen.» Mit der Vermietung der Wohnungen habe er nichts zu tun.

Unbestätigten Angaben von Anwohnern zufolge handelt es sich bei einer der toten Personen um die Freundin eines Wohnungsmieters. Dieser sei bei dem Brand verletzt worden.

Die Polizei wollte diese Angaben weder bestätigen noch dementieren. Das Institut für Rechtsmedizin sei mit der Identitätsbestimmung der beiden toten Personen beauftragt. Erfahrungsgemäss werde in zwei bis drei Tagen klar sein, um wen es sich handelt. Meldungen über aktuell vermisste Personen seien bei der Kantonspolizei St.Gallen nicht eingegangen.

Auch die Brandursache war am Sonntag noch unklar. Spezialisten der Kantonspolizei untersuchen den Unfall.


(fss)