Gossau SG

09. Juni 2014 09:09; Akt: 09.06.2014 09:56 Print

Pinkelpause: Auto auf Rastplatz ausgebrannt

Als sich vier Personen am Sonntagmittag auf einem Rastplatz eine Pinkelpause gönnten, fing ihr Auto Feuer. Der Wagen wurde vollständig zerstört.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die vier Schweizer waren mit dem Auto von Zürich in Richtung St.Gallen unterwegs. Auf dem Rastplatz Wildhaus Süd legten sie eine «Pinkelpause» ein, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.

Nachdem die Personen das Auto verlassen hatten, begann dieses im Bereich des Motorraums zu brennen. Die Feuerwehr Gossau-Andwil rückte aus und löschte den Brand. Die Kantonspolizei St. Gallen geht momentan davon aus, dass ein technischer Defekt zum Brand geführt hat.

Vorsicht bei Autobrand

Wie Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli sagte, haben die Betroffenen gut reagiert, indem sich nicht selber versuchten das Auto zu löschen. «Bei einem brennenden Auto ist immer höchste Vorsicht geboten. Am besten ist, wenn man sofort die Feuerwehr alarmiert.»

Das rund acht Jahre alte Auto brannte vollständig aus und erlitt einen Totalschaden in der Höhe von rund 10'000 Franken. Am Teerbelag entstand ein Schaden von rund 5'000 Franken. Verletzt wurde beim Brand niemand.

(jeh)