Egnach TG

03. Januar 2016 15:57; Akt: 03.01.2016 15:57 Print

Porsche-Besitzer schlägt Polizist Faust ins Gesicht

Ein Porsche-Lenker fuhr am Sonntagmorgen über diverse Äcker und Wiesen. Danach griff der Fahrzeughalter einen Polizisten tätlich an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Anwohner meldeten am Sonntagmorgen der Kantonalen Notrufzentrale, dass ein unbekannter Autolenker mit einem Porsche zwischen Muolen und Egnach TG über Wiesen und Äcker gefahren sei.

Durch die Irrfahrt entstand ein erheblicher Sachschaden. Der beschädigte Porsche Cayenne wurde am Sonntagvormittag verlassen in der Nähe von Egnach gefunden.

Fahrzeughalter psychisch auffällig

An der Wohnadresse des Fahrzeughalters trafen Polizisten der Kantonspolizei Thurgau auf einen 49-jährigen Schweizer, der Möbel und andere Gegenstände aus einem Fenster seiner Wohnung warf. «Als der Mann später das Grundstück verliess, ging er plötzlich auf einen Polizisten los und schlug diesem die Faust ins Gesicht», sagt Daniel Metzler, Sprecher der Kapo Thurgau. Der von der Attacke überrumpelte Polizist musste sich in ärztliche Behandlung begeben. «Im Moment kann noch nicht bestätigt werden, ob es sich beim Autolenker und dem Fahrzeughalter um die gleiche Person handelt», so Metzler weiter.

Der psychisch auffällige 49-Jährige wurde von der Polizei festgenommen und zu einem Arzt gebracht. Er habe noch nicht befragt werden können, so die Kantonspolizei. Derzeit laufen weitere Abklärungen zum Lenker des beschädigten Porsches, zu Land- sowie Sachschäden und den Beweggründen des Fahrers.

(afa)