Appenzeller Bahnen

19. Dezember 2018 05:47; Akt: 19.12.2018 09:27 Print

«Das Monstertram raubt mir den Schlaf»

Seit die neuen Tango-Züge angeschafft wurden, soll es vorbei sein mit der Ruhe in den Appenzeller Dörfern: Die Lärmklagen häufen sich und die Gemeinden werden aktiv.

Ein «Tango»-Zug der Appenzeller Bahnen in der Stadt St.Gallen. Auch hier hört man ein leises Quietschen, wenn der Zug um die Kurve fährt. (Video: sav)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Durch die neuen Fahrzeiten der Monstertrams haben Anwohner nicht mal fünf Stunden Nachtruhe», schimpfte eine Frau aus Speicher AR gegenüber 20 Minuten. Der Grund: die neuen Tango-Züge der Appenzeller Bahnen. Diese verursachen gemäss Anwohnern laute Pfeif- und Quietschgeräusche.

Bei mehreren Gemeinden gingen deswegen Beschwerden wegen zu hoher Lärmemissionen ein. «Wir haben bisher fünf Reklamationen betreffend die Bahnen bekommen, vorrangig wegen der quietschenden Räder», sagt Paul König, Gemeindepräsident von Speicher. Da das Thema von grosser Wichtigkeit für die Bevölkerung sei, nehme man sich des Themas
Anfang Jahr in der Gemeinderatssitzung an, so König.

Quietschende Bahn treibt Anwohner in den Wahnsinn

Lärmmessung in Auftrag gegeben

Nicht nur in Speicher, sondern auch in Teufen gingen Meldungen wegen der quietschenden Züge ein. «Deswegen haben wir Lärmmessungen in Auftrag gegeben», sagt Reto Altherr, Gemeindepräsident von Teufen. Die erste solle möglichst bald erfolgen, die zweite, sobald es draussen wärmer sei. Sollten die Messungen ergeben, dass die Bahnen zu laut sind, muss die Gemeinde handeln: «Wir müssten uns dann mit der Appenzeller Bahn und dem zuständigen Bundesamt in Verbindung setzen», sagt der Gemeindepräsident.

Wetterbedingtes Problem

Den Appenzeller Bahnen ist das Problem bereits bekannt. «Bei uns gingen ebenfalls schon Beschwerden über die Feedback-Seite ein», sagt Sabrina Huber, Mediensprecherin der Appenzeller Bahnen. Bei dem Quietschen handle es sich um ein sogenanntes «Kurvenkreischen», so Huber. Zwar arbeiteten die AB mit Hochdruck daran, eine Lösung zu finden, doch die in Auftrag gegebenen Messungen seien zeitaufwendig: «Da die Intensität des Quietschens wetterabhängig ist, müssen unsere Beobachtungen über mehrere Wochen hinweg erfolgen.»

Laut Huber ist die Geräuschemission der Bahnen bei Regen, Schnee und hoher Luftfeuchtigkeit nämlich deutlich geringer als bei Trockenheit. Somit könnten die Bewohner von Speicher und Trogen immerhin ruhige Festtage haben – vorausgesetzt, dass die prognostizierten Niederschläge auch fallen.

Das Quietschen ist übrigens nicht das erste Problem mit den neuen Tango-Zügen. Bereits zwei Wochen nach der Inbetriebnahme mussten sie in die Reparatur. Grund: Bei vier der sieben Stadler-Züge war der Radverschleiss höher als erwartet.

(juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ABbenzeller am 19.12.2018 06:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegenteil..

    Bei uns in Herisau ist es genau umgekehrt. Mit dem alten Rollmaterial quietschte es immer laut um die Kurven, seit dem Wechsel hören wir die Züge kaum noch...

    einklappen einklappen
  • Fabienne am 19.12.2018 06:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Wohnen am Gleis

    Wenn man doch aber in der Nähe solcher Schienen wohnt muss man doch damit rechnen. Sehe ich das falsch? Da rechnet man doch mit Lärm.

    einklappen einklappen
  • K. Meier am 19.12.2018 06:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brünzeln

    Wenn es sich mit feuchten Geleisen verhindern lässt, lasst halt etwas Wasser drauf tröpfeln in den Kurven. Ich wohne an einer Geraden und es ist eher ruhiger.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • minaaa am 19.12.2018 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    leiser als die alten Züge

    Überall nur Mimimimimi Ich selbst wohne an einer Strasse,an der die Appenzeller Bahnen durchfahren und ich empfinde den Zug um einiges leiser und viiel weniger quitschend.

    • marko 33 am 20.12.2018 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @minaaa

      Schrecklich

    einklappen einklappen
  • Walter am 19.12.2018 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Auch andere

    Es wäre an der Zeit auch gegen die E Bikes etwas zu unternehmen ich Wohne an einem Velo weg und seit es E Bikes gibt, kann ich kaum mehr ruhig schlafen

  • Tanja am 19.12.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich habe Angst vor dem

    Monstertram! Als junge und hübsche, aufs Äussere durchaus bedachte Frau, getraue ich mich nicht mehr, in dieses Monstertram einzusteigen. Zu sehr erinnert es mich an das Biest, igittt, nein, bitte nicht!

  • Peter am 19.12.2018 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Man höre und staune!

    (Tagblatt): Kein Grund für den Verkauf der heutigen Kompositionen ist der Lärm, den sie produzieren. Vor allem in den Jahren kurz nach der Beschaffung der ersten beiden Züge gingen Lärmklagen ein. Teils quietschten die Räder der neuen Fahrzeuge in den Kurven. Dieses sogenannte «Kurvenkreischen» war bei feuchter oder nasser Witterung geringer, weshalb Anwohner in Speicher die Gleise mit der Giesskanne netzten. Ausserdem kamen Sprinkleranlagen zum Einsatz, und in Randzeiten frühmorgens und spätabends wurden wieder die alten, ruhigen Fahrzeuge eingesetzt....

  • Patrick Spitz am 19.12.2018 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Tango

    Das Fahrzeug ist viel zu schwer gebaut. So nützen sich die Bandagen schneller ab. Gegen das quitschen müsste eigentlich eine Spurkranzschmieranlage eingebaut sein. Hoffe ich? Wenn das nichts bringt sollte zusätzlich ein Schienenschmiersystem angelegt werden. Zu sehen in Basel.

    • Tom am 19.12.2018 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick Spitz

      Für die Unwissenden sind bereits solche Installationen ab Werk verbaut und wir auch angewendet

    einklappen einklappen