Romanshorn

Raiffeisenbank überfallen

Ein bewaffneter Mann hat die Raiffeisenbank in Romanshorn überfallen. Der Täter ist flüchtig, die Polizei sucht Zeugen.


(Bild: Keystone)
Info-Box
Zeugenaufruf

Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Romanshorn unter 071 221 42 00 zu melden.

Am Freitagmorgen wurde die Raiffeisenbank in Romanshorn überfallen, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilte. Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter betrat kurz nach 9 Uhr die Bankfiliale an der Alleestrasse in Romanshorn. Er bedrohte die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Eine Bankangestellte löste sofort den Alarm aus.

«Die Angestellten haben sich richtig verhalten und sofort Alarm ausgelöst», so ein Sprecher der Kantonspolizei Thurgau gegenüber 20 Minuten. «Unmittelbar danach verliess der Täter die Bank ohne Beute.» Zum Zeitpunkt des Überfalls waren rund ein halbes Dutzend Bankangestellte in der Filiale. Kunden waren noch keine in der Schalterhalle. Der Täter verliess das Gebäude ohne Beute und flüchtete Richtung Bahnhof. Beim Überfall wurde niemand verletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Kantonspolizei Thurgau verlief bisher ergebnislos. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren am Tatort.

Der Täter war mit einer Sturmhaube vermummt und sprach Schweizerdeutsch. Er wird als jüngerer, zirka 190 Zentimeter grosser Mann beschrieben. Er war von mittlerer Statur und dunkel gekleidet.


(jeb)
Diesen Artikel weiterempfehlen...