Thurgau

22. Juli 2018 17:29; Akt: 23.07.2018 14:21 Print

Raser (23) überholt mit BMW auf Pannenstreifen

Im Grenzgebiet der Kantone Zürich und Thurgau ist am Sonntag ein Autofahrer über die A1 gerast. Er überholte unter anderem auf dem Pannenstreifen.

storybild

Ein 23-jähriger Autofahrer mit St. Galler Nummernschild ist am Sonntag über die A1 gerast und hat dabei mindestens einen Unfall verursacht. (Bild: Kapo ZH)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach 12 Uhr gingen am Sonntag bei der Verkehrsleitzentrale der Kantonspolizei Zürich mehrere Meldungen ein, wonach auf der A1 Richtung Zürich ein Raser unterwegs sei. Er würde unter anderem mit massiv übersetzter Geschwindigkeit fahren und andere Autofahrer links und rechts überholen.

Auf der Höhe der Raststätte Kemptthal überholte der Raser sogar auf dem Pannenstreifen und streifte dabei ein Fahrzeug, das auf dem rechten Streifen fuhr. Davon liess sich der Raserrowdy aber nicht bremsen. Er setzte seine Fahrt noch bis zur Ausfahrt Effretikon fort. Dort blieb sein Auto, ein hellgrauer BMW 330 mit St. Galler Kennzeichen, aufgrund der Unfallschäden stehen. Der Lenker, ein 23-jähriger Kosovare, wurde durch die ausgerückten Kantonspolizisten verhaftet.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Verletzt wurde bei dieser Kollision niemand. Die Untersuchungsbehörde schliesst nicht aus, dass der Kosovare während seiner Fahrt weitere Unfälle verursacht hat. Die Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen.

(20M)