Rorschach SG

23. Dezember 2016 14:43; Akt: 23.12.2016 14:58 Print

Raubüberfall – Polizei fasst vierten Täter mit Beute

Nach einem Raubüberfall in Rorschach hat die St. Galler Kantonspolizei einen Österreicher, zwei Deutsche und einen Dominikaner festgenommen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizei St.Gallen hat am Freitag um 13 Uhr nun auch den vierten Täter im Zusammenhang mit dem Raubüberfall in Rorschach vom Donnerstag festgenommen, teilt sie mit.

Bei dem Mann, dem zunächst die Flucht gelungen war, handelt es sich demnach um einen 32-jährigen Dominikaner. Er konnte in einer Wohnung in St.Gallen ausfindig gemacht werden, heisst es weiter. Ausserdem sei das geraubte Bargeld sichergestellt worden.

Bewaffneter Überfall an der Neugasse

Der Raubüberfall hatte am Donnerstag eine Grossfahndung ausgelöst. Kurz nach 11 Uhr hatte ein vermummter, mit einem Messer bewaffneter Mann ein Personalberatungsbüro an der Neugasse in Rorschach betreten und die Angestellten bedroht. Dabei erbeutete er mehrere tausend Franken Bargeld und ergriff die Flucht zusammen mit zwei weiteren Männern, die sich vor dem Geschäft aufgehalten hatten.

Die drei flüchteten am Donnerstag in einem Auto, in dem sich mutmasslich eine vierte Person befand. Der St. Galler Polizei wurde wenig später gemeldet, der Fluchtwagen sei unterwegs Richtung Rheintal.

Ahnungslosen PW-Lenker angehalten

In der Folge wurde eine Fahndung eingeleitet. Der Wagen, ein BMW mit Bregenzer Kennzeichen, konnte schliesslich in Widnau SG gestoppt werden. Drei mutmassliche Täter wurden festgenommen: ein 22-jähriger Österreicher und zwei Deutsche im Alter von 26 und 33 Jahren. «Es war wie bei Cobra 11», sagt ein Leser-Reporter aus dem Rheintal, der die Aktion beobachtet und aufgezeichnet hat.

Dem vierten Mann gelang zunächst die Flucht. Laut Polizei hielt er einen PW an und bat den ahnungslosen Lenker, ihn ein Stück weit mitzunehmen.

(fal/sda)