Ausserrhoden

23. Januar 2011 20:39; Akt: 23.01.2011 20:44 Print

Raucherclub schon Geschichte

Erst seit drei Wochen gab es den Ausserrhoder Raucherclub Smoking Heads – ein Dutzend Wirte hatten sich zusammengeschlossen, um das Rauchverbot zu umgehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Doch nun hat die Regierung bereits eingegriffen. «Wer einen Gastgewerbebetrieb zu einem Privatclub umfunktioniert, um darin das Rauchen zu erlauben, handelt illegal», so Matthias Weishaupt, Vorsteher des Gesundheitsdepartements, zum «Tagblatt». Die Polizei werde die Lokale kontrollieren. Wer rauchend erwischt wird, bezahlt eine Busse von 40 Franken. Der Wirt zahlt tausend Franken, im Wiederholungsfall droht der Entzug des Patents.

Vereinspräsident Patrick Schai ist enttäuscht: «Wir hatten gehofft, der Verein werde bis zur Raucher-Abstimmung Anfang 2012 toleriert.» Doch weiterkämpfen für den Raucherclub will er nicht. «Ich empfehle den Clubmitgliedern, das Rauchen wieder zu verbieten.»

(sas)