Frauenfeld TG

30. Mai 2010 21:45; Akt: 30.05.2010 21:40 Print

Roopel wird wieder Rotbühl

Die Thurgauer Regierung vollzieht bei der Festlegung der Orts- und Flurnamen eine Kehrtwende und macht die Schreibweise in Mundart rückgängig.

Fehler gesehen?

So soll etwa aus Roopel wieder Rotbühl werden, aus Hääwiile Höhwilen oder aus Holpmishus Holzmannshaus. Bis Mitte 2011 werden 1200 Siedlungsnamen überprüft. Der Grund für den Rückzieher ist massive Kritik von Gemeinden, Politikern und aus der Bevölkerung. Bemängelt wurde, dass die Namen durch die Schreibweise im Dialekt nicht mehr verständlich seien. Eine eigens eingesetzte Arbeitsgruppe kam zum selben Schluss und sprach sich für die traditionellen Namen aus. Diesem Rat folgt nun die Regierung.

(sas/20 Minuten/sda)