St. Gallen

03. März 2011 22:51; Akt: 03.03.2011 22:29 Print

SG-Regierung will Muslim-Friedhöfe

Auf den Friedhöfen im Kanton St. Gallen soll auch Muslimen eine schickliche ­Bestattung möglich sein. Die ­Regierung gibt ein entsprechendes Gesetz in die Vernehmlassung.

Fehler gesehen?

Wie die Staatskanzlei gestern mitteilte, sollen die politischen Gemeinden die Möglichkeit erhalten, Grabfelder für
religiöse Gemeinschaften zu reservieren. Diverse Schweizer Städte hätten die Voraussetzungen für islamische Bestattungen bereits geschaffen, so die Regierung. Auch will die Regierung die Feuerbestattung der Erdbestattung im Gesetz gleichstellen. Denn: Heute werden im Kanton St. Gallen acht von zehn verstorbenen Personen kremiert. Der Widerstand gegen die muslimischen Grabfelder ist programmiert, wie SVP-Fraktionschef Michael Götte glaubt: «In den Gemeinden werden wir diese Entwicklung sehr kritisch beobachten.»