Thurgauer Wahlkampf

17. Februar 2020 09:41; Akt: 18.02.2020 11:58 Print

SVP-Frau zielt mit Gewehr auf potenzielle Wähler

Cornelia Büchi bewirbt sich mit einem nicht ganz alltäglichen Motiv für den Grossen Rat im Kanton Thurgau. Ob sie damit ins Schwarze trifft, bleibt offen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Zielorientiert auch im Grossen Rat» steht auf dem Wahlplakat von Cornelia Büchi. Zu sehen ist die SVP-Frau mit dem Gewehr im Anschlag. Auf einer weiteren Variante hält Büchi die Waffe vor dem Körper.

Umfrage
Wie finden Sie das Motiv von Frau Büchi?

Sie rührt damit für sich die Werbetrommel für die Kantonsratswahlen im Thurgau vom 15. März. Sie habe damit für «ein bisschen Abwechslung in der Wahlwerbung» sorgen und zeigen wollen, dass sie nicht nur im Schiesssport engagiert sei, schreibt Büchi auf Facebook.

Geschmacklos findet das Wahlplakat Michael S. Vökt, der seinen Unmut auf Twitter kundtut.

Noch einen Schritt weiter geht ein anderer Twitter-User. Til Morrow meint, dass Büchi mit ihrem Plakat die «AfD (Alternative für Deutschland, Anmerkung Redaktion) mal eben in Programmatik und Bildsprache rechts überholt» habe.

Und Florin Schütz von der Juso findet es «gegenüber den Opfern des Anschlags von Zug» pietätlos. 2001 erschoss ein Attentäter während einer Sitzung des Kantonsrates im Parlamentsgebäude des Kantons Zug 14 Politiker und richtete sich selbst.

Cornelia Büchi war für eine Stellungnahme noch nicht erreichbar.

(dmo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • CheckPoint am 17.02.2020 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    @FlorianSchütz

    Wenn dieser Lauf auf dich gerichtet ist, dann brauchst du dringend einen Termin beim Optiker deiner Wahl.

    einklappen einklappen
  • ein schelm am 17.02.2020 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wololo

    Sie zielt gar nirgends hin. Sie posiert. Und die Schiesskultur in der Schweiz ist eine lange und tief verankerte Kultur in der Schweiz. Und das sage ich als vorwiegend nicht SVP Wähler.

    einklappen einklappen
  • Hobbit am 17.02.2020 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Goldener Käfig

    In der CH wird wirklich bald aus allem ein Drama gemacht. Ein goldener Käfig, in dem man nichts mehr machen darf ohne am (Internet-)Pranger zu landen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rainer B. am 17.02.2020 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Anny, get your Gun

    Eine gute Bekannte von mir ist angefressene Schützin (Sturmgewehr) oft trifft sie besser als die meisten Männer. Sonntags an einem Schiessanlass brachte ich ihr Baby auf ihre Bitte um es zu stillen zum Schiesstand. Etwas abseits und geschützt vor Pulverdampf und Knallerei setzten wir uns auf ein Bänklein und sie stillte seelenruhig iht Kind, plauderte mit mir. Wovon denn ? Von ihren Super-Resultaten natürlich. Die kopfschüttelnden Spaziergänger bemerkte sie gar nicht. Ihr Mann amtete derweil als Schützen-Meister im Schützenhaus.

  • Be. Fi. am 17.02.2020 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    Sie zielt auf niemanden

    Ich lebe hier als Ausländerin und finde das Plakat völlig in Ordnung. Ihre Botschaft wird völlig aus dem Kontext gerissen und in die lächerliche Redneck Ecke gepresst.

  • Bös Fulen am 17.02.2020 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Für freie Demokratie

    Wenn es bei uns nicht so werden soll wie in DE wo man am besten nur eine Meinung hat eben die gute Grün/Linke Meinung müssen wir recht schnell und gezielt Gegensteuer geben sonst gute Nacht.

  • Walterli am 17.02.2020 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Pantoffeltierchen

    Vermutlich werden mit dieser Plakataktion sowieso nur ähnliche Läugeli angesprochen. Alle anderen Zeitgenossen können das ja nicht ernst nehmen und nur belächeln. Von daher, egal!

  • Steven am 17.02.2020 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerliche diffamierungsversuche

    Sie zielt auf niemanden. Aber dass boulevardblätter und irgendwelche linke facebook user irgendwelche abstrusen zusammenhänge konstruieren um empörung zu erzeugen war ja zu erwarten.