A13

Schlafend in Lastwagen geprallt

Ein 24-Jähriger ist auf der Autobahn A13 am Steuer eingeschlafen. Darauf fuhr er ungebremst in einen Lastwagen. Tragisch endete die Fahrt für die Beifahrerin.


Am verunfallten Auto entstand Totalschaden.
(Bild: Kapo St. Gallen)

Am Donnerstagnachmittag kurz vor 15.00 Uhr war ein 24-Jähriger mit seinem Auto auf der Autobahn A13 von Sevelen in Richtung Buchs unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Buchs schlief der Lenker ein - mit verheerenden Folgen: Sein Auto prallte ungebremst ins Heck eines Lastwagens. Die 16-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Auch der Fahrzeuglenker musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden, teilte die Kantonspolizei St. Gallen mit.

Für die Bergungsarbeiten wurde die Autobahn A13 Richtung St. Margrethen für zwei Stunden gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und langen Rückstaus.

(jeb)
Diesen Artikel weiterempfehlen...