St. Gallen

20. September 2019 09:25; Akt: 20.09.2019 09:25 Print

Mann (41) bei Brand schwer verletzt

In St. Gallen hat es am Donnerstagabend in einer Wohnung gebrannt. Ein Mann (41) wurde von der Rega mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag kurz vor 19.30 Uhr ist in einer Wohnung an der Vonwilstrasse in St. Gallen ein Brand entdeckt worden. Als die ersten Patrouillen der Stadtpolizei St. Gallen und der Feuerwehr vor Ort eintrafen, war das Treppenhaus mit Rauch gefüllt. Ein Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr fand in einer Wohnung einen 41-jährigen Mann mit schweren Brandverletzungen vor. Der Mieter wurde nach der Erstversorgung eines Rettungsteams und eines Notarztes mit der Rega in eine auf Brandverletzungen spezialisiert Klinik geflogen.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Das Gebäude musste mit Entlüftern vom Rauch befreit werden. «Eine Wohnung war vom Brand betroffen und ist nicht mehr bewohnbar. Die weiteren Wohnungen und das darunter liegende Restaurant sind durch die Rauchentwicklung vorerst nicht begehbar», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.


(maw)