Oberriet SG

27. Mai 2019 11:25; Akt: 27.05.2019 13:44 Print

Nein, so kann man kein Sofa transportieren

Ein Lenker (29) hat am Sonntag auf der A13 zwischen Sennwald und Oberriet ein Sofa verloren. Es war nur mit Schnüren auf dem Dach befestigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen erhielt am Sonntag kurz vor 18 Uhr die Meldung, dass ein Sofa von einem Auto auf die Autobahn A13 zwischen Sennwald und Oberriet gefallen sei. Wie sich später herausstellte, hatte ein 29-jähriger Autofahrer auf dem Autodach ein Sofa transportieren wollen und dieses lediglich mit Schnüren an der Dachreling angebunden.

Nach dem Herunterfallen luden er und sein Mitfahrer das Sofa wieder auf, wie in einer Mitteilung vom Montag heisst. Die beiden Männer konnten später durch eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen in Oberriet angehalten werden. Der 29-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Kein Einzelfall

Die Kantonspolizei St. Gallen beobachtet immer wieder Privattransporte von Einkäufen, insbesondere Möbeln, die mit ungeeigneten Fahrzeugen und ungenügender Ladungssicherung durchgeführt werden. Die Polizei rät, sich ein geeignetes Fahrzeug zu besorgen. Ebenfalls müssten die geltenden Ladungssicherungs-Bestimmungen auch von Privatpersonen eingehalten werden.

(taw)