Flumserberg SG

11. Februar 2016 17:28; Akt: 11.02.2016 17:44 Print

Sesseli landet knapp neben der Piste

Am Donnerstagnachmittag löste sich beim Sessellift Stelli in Flumserberg eine Klemme. In der Folge stürzte ein Sessel ab und landete knapp neben der Skipiste.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr fuhren Leser-Reporter Michael Rey und sein Kollege im Skigebiet Flumserberg mit dem Sessellift von Chrüz nach Stelli. «Plötzlich sahen wir unter uns ein Sesseli», erzählt der 19-Jährige. Offenbar war dieses nur kurz zuvor vom Seil gestürzt. «Wir hatten beide ein sehr ungutes Gefühl. Wir wussten ja nicht, was da genau los ist», so Rey. Das Sesseli verfehlte laut dem Leser-Reporter die Skipiste nur knapp. Bei der Bergstation angelangt hätten sie die Mitarbeiter informiert.

Technischer Defekt als Ursache

Laut Heinrich Michel, Geschäftsführer der Bergbahnen Flumserberg, handelte es sich beim Vorfall um einen technischen Defekt. «Eine Klemme hat beim Verlassen der Bergstation nicht richtig gegriffen, deshalb kam der Sessel ins Rutschen», so Michel. Bei einem Masten sei der Sessel schliesslich durch die Vibrationen vom Seil getrennt worden und zu Boden gefallen.

«Zum Glück sind keine Personen zu Schaden gekommen», so Michel. Warum die Klemme nicht richtig gegriffen hat, ist noch unklar. Die Anlage wurde laut Michel kontrolliert und nach kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen.

Vorfall in Arosa

Auch in Arosa GR landeten dieser Tage beinahe Sesseli im Schnee. Ursache dafür war Tief Susanna: Die Sesseli wurden von den heftigen Orkanböen beinahe vom Seil gehoben.

(taw, mlü)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lukas am 11.02.2016 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Blende versagt

    Da hat offenbar die Ausfahrtsblende, die den Klemmenstatus überprüft, versagt... Allerdings halb so schlimm: wäre es mit Personen (also nach oben) gewesen, wäre der Sessel an Ort und Stelle geblieben; die fallen nicht runter, wenn sie nicht angemacht sind und nicht rutschen.

    einklappen einklappen
  • Andrea Mordasini am 11.02.2016 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück glimpflich ausgegangen!

    Zum Glück sass zum besagten Zeitpunkt niemand im erwähnten Sessel und hat dieser die Piste und damit die Skifahrer verfehlt. Das hätte sonst ganz schlimm enden können.

    einklappen einklappen
  • ernst am 11.02.2016 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bergburli sicherheit

    CH qualität. Wehe das wär im ausland passiert, uiuiui. Wenigstens kriegt man für die horrenden preise auch action geboten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • karin am 12.02.2016 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hätte schlimmer ausgehen können

    zum glück ist doch nichts schlimmes geschehen. Sind wir doch froh sind keine Menschen und Tiere zu schaden gekommen. Hätte schlimmer kommen können.

  • Flummsi am 12.02.2016 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Nach oben gucken und studieren!!

    Ist eingehängt und kann daher bei Belastung eigentlich nicht vom Seil springen. Das hat mit Wartung nichts zu tun aber vielleicht mit Physik.

  • Pro Flumserberg am 12.02.2016 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Flumserberg

    Zur Info: Der betroffene Sessellift ist nicht aus den 70iger Jahren, wie einige zu wissen scheinen. Die Anlage wurde ca. 1995 erbaut. Und eines kann man den Bergbahnen Flumserberg bestimmt nicht vorwerfen: fehlende Investitionen. Neue Gondelbahn Unterterzen-Oberterzen, 6er Lift Prodkamm, Seeben, Leist, Panüöl und Gebietserweiterung Leist-Panüöl mit neuem Bergrestaurant, Rodelbahn, Kletterturm und nicht zu vergessen all die Investitionen die wir als Gast nicht bemerken. Beschneiungsanlagen, Pistenfahrzeuge, Events... und viele Projekte mit Erneuerungen in der Pipeline.

    • Ratmal Werwol am 12.02.2016 10:06 Report Diesen Beitrag melden

      und vor lauter...

      Neuinvestitionen... die Wartung vergessen :-(

    einklappen einklappen
  • Girl 03 am 12.02.2016 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arosa

    In Arosa ist keins abgestürtzt sie sind nur herumgewirbeld und mit dem Seil in den Schnee gefallen.Ein Glück

  • Berginfo am 12.02.2016 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1.2

    ... wird die klemkraft nur geprüft wenn man Personen talwerts Transportieren Darf. In die Bergrichtung wird die Klemme auf 100% überprüft und dann kannes nicht passieren dass die klemme offen bleibt und dass seil verläst weil sonst der sessel die station nicht verläst weil es ain automatischen Nothalt giebt wo die Bahn zum stehen bringt und jeder Bahn angestelte weiss dan wass er machen muss dass alle leute sicher den berghochkommen. Ich finde nur schade von den Lessern dass sie kommentieren und keine ahnung von der materie haben

    • JM am 12.02.2016 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      talwärts?

      wie sieht es aus wenn das Sesseli Talwärts fährt.... auch da gibt es Gäste

    einklappen einklappen