Frümsen SG

06. April 2019 10:30; Akt: 06.04.2019 10:30 Print

Nach Absturz – neue Gondeln für Staubernbahn

Die neue Staubernbahn soll ab Ostern fahren. Nach dem Absturz der einen Kabine soll die Sicherheit der Seilbahn nun verbessert worden sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Staubernbahn von Frümsen SG in den Alpstein nimmt voraussichtlich an Ostern mit zwei neuen Gondeln den Betrieb wieder auf. Bei einem Föhnsturm Ende Oktober 2018 war eine der beiden Gondeln - zum Glück ohne Passagiere - aus dem Seil gesprungen und abgestürzt.

Derzeit würden mit den neuen Kabinen Testfahrten und Bremsproben durchgeführt, teilte die private Staubernbahn am Freitag mit. Sofern die Interkantonale Kontrollstelle IKSS nach ihren Kontrollen und Prüfungen grünes Licht gibt, kann die Bahn am 20. April, einen Tag vor Ostersonntag, den Betrieb wieder aufnehmen.

Sicherheit der Fahrgäste sei gewährleistet

Nach dem Sturmereignis vom 31. Oktober 2018 seien sämtliche Sicherheitsvorkehrungen überprüft worden, heisst es. Auf zwei Stützen wurden zusätzliche Windmessanlagen installiert. Zudem verfügen die Stützen neu über «Einweiser» zur Stabilisierung der Kabinen.

Die Sicherheit der Fahrgäste sei gewährleistet. Zur genauen Ursache des Zwischenfalls vom vergangenen Herbst nimmt die Staubernbahn noch keine Stellung. Man wolle den offiziellen Untersuchungsbericht der Staatsanwaltschaft abwarten, der für Ende April erwartet wird, schreiben die Betreiber.

Im September 2018 lief die Seilbahn noch ohne Probleme. (Video: 20M)

Acht Personen gerettet

Während eines Föhnsturms war eine der beiden Gondeln, die je acht Personen fassen, aus dem Seil gesprungen und zu Boden gestürzt. Die Gondel war zum Glück leer. Acht Personen, die sich in der zweiten Gondel befanden, wurden evakuiert und blieben unverletzt.

Die kleine Bahn führt vom Dorf Frümsen im St. Galler Rheintal zum 1250 Meter höher gelegenen Berggasthaus Stauberen am beliebten Höhenwanderweg vom Hohen Kasten. Die Bahn war im April 2018 für fünf Millionen Franken erneuert worden. Seither fährt sie mit Solarstrom in den Alpstein.

(mwa/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan am 06.04.2019 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grossatig!

    ich freue mich schon auf eine fahrt mit der neuen Gondel - und wenn sie noch sturmsicherer ist umso besser!

  • marko 34 am 06.04.2019 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    Genau

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 06.04.2019 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grossatig!

    ich freue mich schon auf eine fahrt mit der neuen Gondel - und wenn sie noch sturmsicherer ist umso besser!

  • marko 34 am 06.04.2019 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    Genau