Mit Grossleinwand

02. April 2014 06:25; Akt: 03.04.2014 13:46 Print

Sonnenkönigin sticht als WM-Boot in den See

Fussball-Samba auf dem Bodensee: Ostschweizer Veranstalter chartern das Eventschiff für ein Public Viewing.

storybild

Auf der MS Sonnenkönigin gibt es während der Fussball-WM ein Public Viewing. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erstmals bietet die Sonnenkönigin in diesem Jahr den Fussballbegeisterten die Möglichkeit, das WM-Finale auf dem See zu erleben. Eine Gruppe rund um den Rorschacher Unternehmer Ivo Ganz und den St. Galler Gastronomen Roman Buff hat am Sonntag, 13. Juli, das Eventschiff gechartert. «Wir wollen unseren Gästen ein aussergewöhnliches Erlebnis bieten», sagt Ganz.

Bis zum Finale habe man die WM-Spiele schon an allen möglichen Orten gesehen, darum wolle man fürs Endspiel mit etwas ganz Besonderem aufwarten. «Die Sonnenkönigin ist das exklusivste Plätzchen für ein Public Viewing in der Schweiz», sagt Buff.

Die Veranstalter versprechen eine XXL-Leinwand für die Fussball-Fans und ein rauschendes Fest. «Auf dem Schiff dreht sich nicht alles nur um Fussball», sagt Ganz. Dazu gehört ein Rahmenprogramm mit Buffet, Party, Promis und brasilianischen Samba-Tänzerinnen an Bord. Moderiert wird der Anlass vom Ostschweizer TV-Mann Marco Fritsche.

Die Sonnenkönigin liegt am Finaltag abfahrbereit im Hafen von Rorschach. Zwei Stunden vor Anpfiff sticht sie mit rund 850 Gästen in See. Sämtliche Tische auf dem First- und Himmeldeck sind bereits reserviert, sagen die Veranstalter. Über Starticket seien aber noch genügend Stehplätze auf dem Partydeck verfügbar.

(dst)