Staad SG

06. Juni 2018 12:07; Akt: 06.06.2018 12:08 Print

LKW-Fahrer fährt Bahnschranke zu Schrott

Missglücktes Manöver: Ein Leser-Reporter beobachtete am Mittwoch, wie ein LKW-Fahrer noch schnell einen Bahnübergang passieren wollte. Geklappt hat es nur halb.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Dumm gelaufen, dachte ich mir. Der Fahrer muss es eilig gehabt haben», so ein 42-jähriger Leser-Reporter am Mittwoch gegenüber 20 Minuten. Er konnte das Missgeschick des LKW-Fahrers bei einem Bahnübergang in Staad SG am Mittwochmorgen von seinem Fenster aus beobachten. Die erste Schranke habe der Fahrer noch passieren können, die zweite sei jedoch bereits zu weit unten gewesen und wurde deshalb arg in Mitleidenschaft gezogen.

Florian Schneider von der Kantonspolizei St. Gallen bestätigt den Vorfall: «Der Lenker ist in die Barriere gefahren, sodass diese beschädigt wurde und sich nicht mehr richtig öffnen lässt.» Ein Teil der Schranke zeige normal nach oben, der andere sei nach unten abgeknickt. «Wegen dem Unfall konnten die Züge dort eine Zeit lang nicht mehr verkehren», so Schneider. Die SBB sei aber dabei den Schaden zu beheben. Der Unfallfahrer muss mit einer Anzeige rechnen.

Kein Einzellfall

Es ist nicht das erste Mal, dass in der Ostschweiz ein Lastwagen in eine Bahnschranke fährt. Anfang März diesen Jahres ist in Rorschach ein LKW zwischen den Barrieren auf dem Gleis stecken geblieben. Ein Leser-Reporter brachte den Chauffeur dazu, aus der Gefahrenzone zu fahren.

(viv/meb)