Mels SG

02. November 2019 20:54; Akt: 03.11.2019 06:45 Print

Feuer zerstört zwei Wohnhäuser und Stall

In Mels SG brannten ein Stall und zwei Wohnhäuser lichterloh. Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen, doch die Löscharbeiten wurden durch den Föhn erschwert.

In Mels SG steht ein Stall samt Wohnhaus in Vollbrand. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagabend, kurz nach 2o.30 Uhr, ist in einer landwirtschaftlichen Liegenschaft am Amperdellweg in Mels SG ein Brand ausgebrochen. Ein Stall und zwei angrenzende Wohnhäuser standen in Flammen. Wie Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage mitteilte, handelte es sich um einen «Vollbrand».

Die Feuerwehr Pizol und später als Verstärkung auch die Feuerwehr Bad Ragaz rückten mit rund 80 Angehörigen aus. «Der Föhn, der im Rheintal herrschte, erschwerte jedoch die Löscharbeiten», so Krüsi.

Er schätzt den entstandenen Schaden auf über eine Million. Verletzt wurde beim Brand niemand: «Die Kühe waren auf der Weide, als der Brand ausgebrochen ist. Das eine Wohnhaus war unbewohnt und aus dem anderen konnte ein Mann unverletzt geborgen werden», bestätigte der Sprecher. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Stall steht in Vollbrand

(rab)