Wil (SG)

05. Dezember 2008 12:14; Akt: 05.12.2008 12:40 Print

Tänzerin auf Parkplatz niedergestochen

Weil er im Juli 2007 in Wil SG eine Tänzerin erstochen hat, steht ein Schweizer am Donnerstag vor dem Kreisgericht Alttoggenburg-Wil.

Fehler gesehen?

Die Anklage fordert eine Freiheitsstrafe von achteinhalb Jahren. Der 39-Jährige Mann hatte die Tänzerin am Nachmittag des 6. Juli 2007 auf dem Parkplatz vor ihrer Wohnung niedergestochen und schwer verletzt. Die 30-jährige Ukrainerin starb später im Spital.

Der Mann flüchtete zunächst, stellte sich aber am Morgen nach der Tat der Polizei. Zwar gestand der mutmassliche Täter, die Frau mit einem Dolch angegriffen und schwer verletzt zu haben, unklar blieben aber die Motive der Tat.

Opfer und Täter hatten sich gekannt. Die Tänzerin, die seit mehreren Jahren in der Schweiz lebte, war verheiratet. Der 39-Jährige ist ledig.

Der Angeklagte, der im vorzeitigen Strafvollzug sitzt, steht am kommenden Donnerstag wegen vorsätzlicher Tötung vor dem Kreisgericht Alttoggenburg-Wil. Die Anklage verlangt eine Freiheitsstrafe von achteinhalb Jahren.

(sda)