Erlebnis Waldegg

03. Juli 2014 18:59; Akt: 03.07.2014 18:59 Print

Tante Emma bekommt eine Ladenbeiz

Das Kult-Lokal auf der Waldegg erhält Zuwachs: Zu Schnuggebock, Tintelompe und Ziträdli kommt nun Tante Emmas Ladebeizli hinzu. Das Konzept stammt von Student Patrick Eugster (27).

storybild

Freude am neuen Beizli: Patrick Eugster und Waldegg-Chef Chläus Dörig (r.) (Bild: lbu)

Fehler gesehen?

Traditionsbewusst, frisch, saisonal und aus der Region:
So kommt die neue Küche von Tante Emmas Ladebeizli daher.
Die Idee, das alte Tante-Emma-Lädeli um ein Beizli zu erweitern stammt von Patrick Eugster (27) aus Speicher. «Als leidenschaftlicher Jäger war für mich klar dass das Angebot eng mit der regionalen Natur verbunden sein muss», erklärt der Student der Hotelfachschule Thun sein Konzept. Waldegg-Besitzer Cläus Dörig war sogleich angetan.

Auch das Lädeli bleibt

Für die Umsetzung ist Köchin Claudia Zeller zuständig, die alles was im Wald und auf der Wiese rund um die Waldegg wächst, für ihre Kreationen verwendet – etwaTannenschösschen, Biertreber oder Maiblumen. Gaumenfreuden wie Kalbsschulter mit Kartoffel-Lauchgratin und Kräutersalat oder Pfannkuchenroulade gefüllt mit Löwenzahn-Chili-Ricotta sind unter anderem auf der Karte des Restaurants zu finden.

Natürlich bleibt auch das Lädeli bestehen. Nach wie vor werden Produkte wie Ringelblumen-Handcreme, Badesalz, handgemachte Teelichter aus Holz, verschiedene Essig- und Ölsorten, Gewürzmischungen, Tee oder Honig angeboten – selbstverständlich alles aus der Region.

(lbu)