Wagenhausen TG

15. April 2016 08:59; Akt: 15.04.2016 08:59 Print

Vater soll 25-jährige Tochter getötet haben

Eine 25-jährige Frau ist im Januar in Wagenhausen tot aufgefunden worden. Nun wurde der Vater des Opfers der eventualvorsätzlichen Tötung angeklagt.

storybild

Anfang Januar wurde in Wagenhausen TG eine Frau tot in einer Wohnung aufgefunden. (Bild: Google Earth)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ermittlungen im Tötungsdelikt von Wagenhausen sind so gut wie abgeschlossen. Laut der Thurgauer Staatsanwaltschaft wird der 48-jährige Vater des Opfers wegen eventualvorsätzlicher Tötung angeklagt. Bereits kurz nach der Tat wurden er und der Ex-Freund des Opfers in Untersuchungshaft gesetzt. Nun kommt der 48-Jährige in den vorzeitigen Strafvollzug. «In der zweiten Jahreshälfte werde die Staatsanwaltschaft beim Bezirksgericht Frauenfeld Anklage gegen den Deutschen erheben», schreibt das «St. Galler Tagblatt».

Kein sexueller Missbrauch

Der Vater habe seine Tochter zwar nicht absichtlich getötet, ihren Tod aber billigend in Kauf genommen. Die Frau war am 2. Januar in Wagenhausen tot aufgefunden worden. Zusammen mit ihrem Schweizer Ex-Freund und ihrem Vater hatte sie Silvester gefeiert. Die beiden Männer wurden daraufhin umgehend verhaftet. Nach einem Monat kam der Ex-Freund wieder frei. Laut Staatsanwaltschaft habe sich der Verdacht auf sexuellen Missbrauch nicht erhärtet.

(jeh)