Gewaltdelikt

27. März 2011 12:52; Akt: 27.03.2011 19:35 Print

Verhaftung nach Hauswart-Hinrichtung

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Rapperswil SG hat die Polizei einen 57-Jährigen festgenommen. Am Freitag war im Eingang eines Geschäftshauses ein Hauswart (53) erschossen worden.

storybild

Der Vorfall ereignete sich beim Hinterausgang des Swisscom-Komplexes im Zentrum von Rapperswil (Bild: Markus Heinzer, newspictures)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der verhaftete Mann werde verdächtigt, mit dem Tötungsdelikt in Verbindung zu stehen. Dies teilte die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag mit. Bei dem Verhafteten soll es sich um den grossen Mann mit Rossschwanz und langem schwarzem Mantel handeln, den Zeugen am Freitagvormittag in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Die äusseren Merkmale stimmen laut Hans Peter Eugster von der Kapo St. Gallen überein. Was Weitere Angaben zum Fall will die Polizei nicht veröffentlichen. Am Freitag waren die Hintergründe zur Tat noch völlig unklar.

Der Hauswart hatte tödliche Kopfverletzungen erlitten, mindestens ein Schuss wurde auf ihn abgefeuert. Er wurde kurz vor 11 Uhr beim Eingang des Gebäudes tot gefunden. Nach einen Zeugenaufruf begann die Polizei noch am Freitagabend nach einem grossem Mann mit Rossschwanz im Alter zwischen 40 und 50 Jahren zu suchen.

Der getötete Schweizer arbeitete als Hauswart bei einer Firma im Haus. Der Tatort liegt nur wenige Meter von einer Polizeistation entfernt.

(sda)